Stadt Bad Krozingen und Polizei ziehen positive Bilanz zur Fastnacht 2017


„Aus unserer Sicht verlief der Fasnetsumzug ausgezeichnet – das liegt auch an unserem mittlerweile bewährten Sicherheitskonzept“, so Bürgermeister Volker Kieber. Das Sicherheitskonzept basiert vor allem auf der sehr engen Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten. Gemeinsam mit der Krozinger Zunftgemeinschaft, der Polizei, den Rettungsdiensten, den Mitarbeitern des Bauhofes und der Freiwilligen Feuerwehr Bad Krozingen wurden die Erfahrungen aus den Vorjahren sowie aktuelle Entwicklungen zur Sicherheit thematisiert und gemeinsam die Vorgehensweise festgelegt. Koordiniert wurde diese Aufgabe vom Ordnungsamt der Stadtverwaltung.  Die Verlegung des Umzuges vom Rosenmontag auf den Fastnachtssamstag hat sich hierbei bewährt. Unabhängig von den aktuellen Entwicklungen ist das Thema Sicherheit schon seit Jahren ein Schwerpunkt bei der Organisation des Umzuges. „Bis jetzt gingen auch im Nachgang keine Strafanzeigen ein, das ist einmalig in unserer Geschichte. Keine Körperverletzung – das hatten wir noch nie“, ergänzt Polizeihauptkommissar Oliver Hagen. 
Insgesamt zwei Fastnachtswagen und 60 Fußgruppen hatten sich zum Fastnachts-Umzug am vergangenen Samstag angemeldet. Die Zuschauerzahl lag hierbei bei mehreren Tausend.
^
Download