Bürgermeister Kieber zum Beisitzer des GÖZ gewählt


Der GöZ ist insbesondere Träger der Brücke Hartheim-Fessenheim. Zu den Neuwahlen kam es, nachdem die französischen Gemeindeverbände „Essor du Rhin“ (Sitz Fessenheim) und „Pays de Brisach“ (Sitz Volgelsheim) zum 01. Januar 2017 zum Gemeindeverband "Pays Rhin-Brisach" mit insgesamt 27 französischen Gemeinden fusionierten. Der neue Gemeindeverband tritt somit im grenzüberschreitenden örtlichen Zweckverband Mittelhardt-Oberrhein (GÖZ) an die Stelle des bisherigen Gemeindeverbands „Essor du Rhin“.
 
Bei den Wahlen des deutsch-französischen Zweckverbandes am vergangenen Dienstag wurde Fessenheims Bürgermeister Claude Brender erneut zum Präsidenten gewählt. Stellvertreterin ist die Hartheimer Bürgermeisterin Kathrin Schönberger. Auch Amtskollege Francois Beringer aus Blodelsheim wurde – neben Bürgermeister Volker Kieber – zum Beisitzer gewählt.
 
Ziel des Grenzüberschreitenden örtlichen Zweckverbandes “Mittelhardt - Oberrhein” (GöZ), dem auf französischer Seite die Gemeindeverband „Pays Rhin-Brisach“ mit seinen 29 Gemeinden und auf deutscher Seite neben Bad Krozingen die Gemeinden Hartheim, Eschbach, Staufen und Heitersheim sowie der Gewerbepark Breisgau zählen, ist unter anderem die Förderung und Realisierung einer grenzüberschreitenden, kommunalen Zusammenarbeit sowie die Umsetzung von Maßnahmen, die direkt oder indirekt die grenzüberschreitenden Beziehungen zwischen den Verbandsmitgliedern fördern und entwicklen.
^
Download