Gefälschtes Flugblatt im Umlauf


Das Flugblatt mit der Aufforderung eine Tempo 30-Zone in der Zeit von 22 bis 6 Uhr einzurichten sowie den alten Straßenbelag durch einen neuen Flüsterasphalt zu ersetzen und einen dauerhaften Blitzer zu installieren wurde anonym im Kurgebiet an die Bewohner verteilt. Auch wurden diese zur Unterstützung des Anliegens aufgefordert. Bürgermeister Volker Kieber bedauert sehr, dass auf diese Weise versucht wird,  die Verwaltung zu drängen, bestimmte verkehrstechnische Maßnahmen umzusetzen. „Eine offene Kommunikation ist sicher der bessere Weg,“ so Bürgermeister Volker Kieber.
 
Die Stadtverwaltung hat bereits vor einiger Zeit auf die Lärmschutzthematik im Kurgebiet reagiert und zur Verkehrsberuhigung die Zone 50 mit dem zusätzlichen Vermerk „Kurgebiet“ eingerichtet. Des Weiteren werden in diesem Bereich in regelmäßigen Abständen Verkehrsmessungen in Form eines mobilen Blitzers durchgeführt. Deshalb besteht aus Sicht der Verwaltung derzeit kein weiterer Handlungsbedarf.
^
Download