Verdienstmedaille für Rainer Kühlwein und Albert ter Wolbeek


Überreicht wurde die städtische Auszeichnung von Bürgermeister Volker Kieber. „Rainer Kühlwein und Albert ter Wolbeek haben sich in vielfältiger Weise für die Mitbürgerinnen und Mitbürger eingesetzt und sich um das Gemeinwohl verdient gemacht. Mit der Verleihung wird nun der Dank der Stadt Bad Krozingen für ihre herausragenden Leistungen, Engagement und Herzblut zum Ausdruck gebracht“, so Bürgermeister Volker Kieber.

Rainer Kühlwein war von 1994 bis zum 5. März 2018 Mitglied des Bad Krozinger Gemeinderates – 15 Jahre davon Bürgermeisterstellvertreter sowie die letzten fünf Jahre Fraktionsvorsitzender der FDP. Auch war er Mitglied im Umlegungsausschuss des Gewerbegebietes am Krozinger Weg und im Verwaltungsausschuss. „Rainer Kühlwein hat sein Mandat immer mit großer Leidenschaft ausgeübt – dafür danke ich ihm“, so Bürgermeister Volker Kieber in seiner Rede. Rainer Kühlwein war zehn Jahre ehrenamtlicher Richter beim Amts- und Landgericht, zehn Jahre 1. Vorsitzender des Fördervereins der Gemeindekapelle, über 40 Jahre bei der Freiwilligen Feuerwehr, zwei Jahre 1. Vorsitzender des FC Bad Krozingens sowie Pressewart in verschiedenen Vereinen.  
Albert ter Wolbeek war über 24 Jahre Rektor der Bad Krozinger Max-Planck-Realschule. „Er hat das Amt des Rektors in einer ganz besonderen Weise ausgeübt, weit über das hinaus, was zu den Dienstpflichten eines Rektors gehört – nämlich mit Leidenschaft und Engagement für die Max-Planck-Realschule und für die Stadt Bad Krozingen“, so Bürgermeister Volker Kieber.
Albert ter Wolbeek war neben seiner Rektorentätigkeit auch Geschäftsführender Schulleiter, von 2004-2014 Kreisrat, ist seit 1999 Mitglied des Gemeinderates und dort Vertreter der CDU-Fraktion in verschiedenen Ausschüssen, war von 2009-2014 Bürgermeister­stellvertreter, ist seit 2003 in der Vorstandschaft des MUT-Vereins, war vier Jahre lang Bürgerbus-Fahrer, seit 2011 stellvertretender Vorsitzender beim DRK Ortsverein Bad Krozingen sowie von 1993-1999 1. Vorsitzender der „Interessensgemeinschaft Parksiedlung“. Auch hat er vor 25 Jahren gemeinsam mit dem Gewerbeverband die Jobstartbörse gegründet. „Seine herausragende Leistungen für das Gemeinwesen haben mit der Verleihung der Verdienstmedaille die verdiente Anerkennung gefunden. Wir sind froh, Albert ter Wolbeek unter uns zu haben“, so Bürgermeister Volker Kieber.

Verdienstmedaille für Albert ter Wolbeek und Rainer Kühlwein   



^
Download