Bad Krozingen erhält Europa-Diplom


Bad Krozingen ist damit insgesamt eine von 14 Kommunen in Europa, die mit diesem Preis geehrt wurde.
Das Europa-Diplom würdigt den besonderen Einsatz von Städten für die Stärkung eines vereinten Europas und ist die erste Stufe auf dem Weg zum Europa-Preis. Das Europa-Diplom ist eine Ehrenurkunde, die im Rahmen einer Parlamentarischen Versammlung während einer offiziellen Zeremonie verliehen wird. Um für das Diplom nominiert werden zu können, sollen Städte bereits Erfahrungen mit grenzüberschreitender Partnerschaftsarbeit gemacht haben und sich auch zukünftig aktiv bemühen, diese Beziehungen weiterzuentwickeln und die europäische Idee zu verbreiten. Bad Krozingen leistet hier außerordentliche Arbeit.
 
Die Stadt Bad Krozingen und der Verein Verbindungen International Bad Krozingen e.V. unterstützt die völkerverbindenden Aktivitäten zwischen Bürgerinnen und Bürgern der Partnergemeinden Gréoux-les-Bains und Esparron de Verdon (Frankreich), Bojnice (Slowakei) und Taketa-Naoiri (Japan) unter anderem im Rahmen von Stadtfesten, Bürgerbegegnungen, jährlichen Sprachkursen, Jubiläen, kulturelle Austauschprogramme unter Vereinen, Bildung und Bürgerreisen, jährliche Teilnahme der Gäste aus den südfranzösischen Partnergemeinden und der Partnergemeinde aus der Slowakei am Christkindlesmarkt in Bad Krozingen, sowie Schüler-, Jugend- und Praktikanten­austausche.
Auch fördert die Stadt den Aufbau der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit des Zweckverbandes Mittelhardt-Oberrhein. Dies geschieht unter anderem durch eine Kooperation der Mediatheken in Bad Krozingen und Fessenheim/Elsass und durch eine grenzüberschreitende Berufsausbildung (Teilnahme französischer Schüler und Schülerinnen aus Fessenheim, Ottmarsheim und Volgelsheim/Elsass an der Job-Start-Börse, die alljährlich in der Max-Planck-Realschule Bad Krozingen stattfindet).
„Ich freue mich über die Anerkennung durch das Europa-Diplom. Diese Auszeichnung ist gleichzeitig ein Statement beziehungsweise ein Bekenntnis zu Europa“, so Bürgermeister Volker Kieber. Der Bürgermeister betonte in seiner Rede vor zahlreichen Exzellenzen, unter anderem des deutschen Generalkonsuls Gerhard Küntzle, dass ein starkes und geeintes Europa heute wichtiger denn je sei und nur auf einer stabilen Basis der Begegnungen der Bürgerinnen und Bürger und der zwischenmenschlichen Kontakte getragen werde.  

Neben den deutschen Städten Bad Krozingen und Stuttgart haben auch Städte aus Frankreich, Italien, Litauen, Polen, Russland, der Slowakei, der Türkei und der Ukraine das Europa-Diplom erhalten.

Bürgermeister Volker Kieber und Luís Leite Ramos, Vize-Präsident, Europe Prize Section

Bürgermeister Volker Kieber und Luís Leite Ramos, Vize-Präsident, Europe Prize Section

Tobias Fahrländer (Europabeauftragter beim Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald), Monika Degen-Hellmuth (1. Stellvertr. Vorsitzende im Verein Verbindungen International Bad Krozingen e.V. (VIB)), Monika Steiert (Geschäftsführerin von VIB), Bürgermeister V

Tobias Fahrländer (Europabeauftragter beim Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald), Monika Degen-Hellmuth (1. Stellvertr. Vorsitzende im Verein Verbindungen International Bad Krozingen e.V. (VIB)), Monika Steiert (Geschäftsführerin von VIB), Bürgermeister Volker Kieber

Bad Krozingen erhält Europa-Diplom
^
Download