Brutzeit der Saatkrähen – neues Faltblatt verfügbar


Zur Information der Bürger der Stadt und der Kurgäste hat die Stadtverwaltung ein neues Faltblatt über Saatkrähen herausgegeben. Der Flyer mit den wichtigsten Fakten über Saatkrähen ist ab dem 15. März an der Infothek im Bürgerbüro des Rathauses, bei den Ortsverwaltungen und in der Kurverwaltung erhältlich. Darüber hinaus sind weiterführende Informationen ab sofort auch auf der städtischen Webseite unter https://www.bad-krozingen.de/saatkraehen  abrufbar.
Die Hauptkolonie der Saatkrähen in Bad Krozingen bewohnt das Pappelwäldchen bei Biengen am Neumagen und auch in den hohen Bäumen im Umfeld des Kurparks leben mehrere Kolonien. Die Vögel stehen unter besonderem Schutz, sorgen aber auch für Beschwerden in der Stadt: In der Brut- und Aufzuchtszeit der Jungvögel von März bis Mai sind Belästigungen durch Kot und Lärm an manchen Orten unvermeidbar. Werden die Jungvögel flügge, verbringen die Tiere die meiste Zeit des Tages zur Nahrungssuche auf den Feldern.
Für sensible Bereiche wie Kindergärten, Kuranlagen und Kliniken beantragte die Stadtverwaltung bereits Maßnahmen, um zu verhindern, dass sich die Vögel dort niederlassen. Über die Ausnahmen entscheidet jeweils das Landratsamt. Die Stadt Bad Krozingen sucht im Austausch mit anderen betroffenen Städten, Landwirten, Vogelkundlern und Jägern nach Maßnahmen, die mit dem rechtlichen Rahmen vereinbar sind, leider ist aber derzeit keine Methode bekannt, die langfristig wirkt.
Hier können Sie den Flyer herunterladen. 
^
Download