Sonnenstrom für alle - Beratung & Information zum Thema Photovoltaik


Photovoltaik (PV) ist sowohl ökologisch als auch wirtschaftlich eine attraktive Möglichkeit in die Zukunft zu investieren. Warum das so ist und welche Lösungen es gibt, erfahren interessierte Bad Krozinger Bürger bei kostenfreien Infoabenden und individuellen Beratungsgesprächen.
Die Stadt Bad Krozingen engagiert sich schon seit Jahren in Sachen Klimaschutz. „Die Nutzung von Sonnenstrom ist ein zentraler Baustein für den Klimaschutz in Bad Krozingen. Die bestehenden Anlagen auf den Dächern der Gebäude der öffentlichen Hand werden jährlich erweitert und ausgebaut um Strom zu erzeugen und CO2 einzusparen!“ freut sich Bürgermeister Volker Kieber. Aber nicht nur die Kommune ist aktiv. Herzenssache des lokalen, ehrenamtlich geführten AK Klimaschutz ist die klimafreundliche, solare Stromerzeugung. Gemeinsam haben sie ein spannendes Programm zum Thema PV zusammengestellt. Damit knüpft die Stadt an die gut besuchte Solartournee im vergangenen Jahr an, die das Photovoltaik-Netzwerk Südlicher Oberrhein, gefördert vom Land Baden-Württemberg, in Bad Krozingen anbot.
Der erste Infoabend „Sonnenstrom vom eigenen Balkon“ der diesjährigen Veranstaltungsreihe findet am 08. Oktober ab 19 Uhr statt und richtet sich vor allem an Mieterinnen und Mieter. Auch wenn kein eigenes Dach zu Verfügung steht, gibt es die Möglichkeit selbst Sonnenstrom zu produzieren, zum Beispiel mit einem Solarmodul am Balkon. Wie das funktioniert und was es dabei zu beachten gibt, verrät Peter Majer von der badenova. Am 15. Oktober ab 19 Uhr erklärt Claus Menig von der ageff GmbH beim zweiten Infoabend in seinem Vortrag „Schritt für Schritt zur eigenen PV-Anlage“ Einsteiger*innen das Vorgehen zur Erzeugung von Sonnenstrom auf dem eigenen Dach. Im Anschluss folgt am 22. Oktober ab 19 Uhr ein Thema für Fortgeschrittene in Sachen Photovoltaik. Drei kompetente Firmen Maike Elektrotechnik Denzlingen, focusEnergie Gmbh &Co Freiburg und Solemio Service GmbH aus Vogtsburg-Achkarren zeigen Möglichkeiten zum Speichern, Eigenversorgung und Vermarkten des selbst produzierten Stroms auf. Zum Abschluss der Veranstaltungsreihe gibt Burghard Flieger – Solar-Bürger-Genossenschaft eG und Herr Dr. Pesch von der der fesa Energie Geno am 28. Oktober Einblicke, wie sich Bürger*innen an genossenschaftlichen Photovoltaikanlagen beteiligen und davon profitieren können. Die Möglichkeit zu einem individuellen Beratungsgespräch mit einem PV-Experten gibt es am 20. Oktober.

Die Plätze sind aufgrund der Corona-Pandemie begrenzt. Die Teilnahme ist nur nach Anmeldung im Voraus möglich. So kann der Veranstalter den Mindestabstand vor Ort gewährleisten.

Anmeldung zur Teilnahme an den Infoabenden sowie zur Vereinbarung einer individuellen PV-Beratung: telefonisch unter 0761-79177-20 oder online über https://www.bad-krozingen.de/PhotovoltaikVortrag