In Zeiten des demographischen Wandels wächst Bad Krozingen. Dies gilt nicht nur für den beliebten Wohnort, sondern auch für den Wirtschaftsstandort, der von herausragenden Rahmenbedingungen profitiert.

Der Gesundheitssektor in Bad Krozingen hat die Folgen der Gesundheitsreform gut überstanden und somit nach wie vor einen hohen Stellenwert. Die Vita Classica Therme, Akut- und Rehakliniken, Gastgewerbe und weitere Dienstleister sind wichtige Arbeitgeber und sorgen für stabile Übernachtungszahlen. Daneben prägt ein breiter Branchenmix kleiner und mittlerer Unternehmen in Handwerk, Handel, Dienstleistungen und innovativer Produktion den Standort.

Diese beiden Säulen bilden die Grundlage für das Wachstum an Arbeitsplätzen, etwa 6.400 Beschäftigte arbeiten heute in Bad Krozingen. Ansiedlungen und Erweiterungen von Firmen haben dazu ebenso beigetragen wie die anhaltende Erfolgsgeschichte des Universitäts-Herzzentrums. Es ist heute ein international anerkanntes Kompetenzzentrum und größter Arbeitgeber in der Region. Die erfolgreiche Entwicklung des Gewerbegebiets an der B3-Umfahrung zeigt, dass der positive Trend anhält. Um der hohen Nachfrage weiterhin gerecht werden zu können, laufen derzeit die Vorbereitungen für das neue Gewerbegebiet "Am Krozinger Weg". Dort werden auswärtige, wie auch einheimische Unternehmen die Möglichkeit haben, sich vor Ort zu entwickeln und zu erweitern.

Überzeugen Sie sich ebenfalls von den hervorragenden Standortbedingungen in Bad Krozingen

  • günstige Lage im Dreiländereck mit direkter Nähe zu den Märkten in Frankreich und der Schweiz
  • erstklassige Verkehrsanbindung: Flughafen Basel 45 km, Autobahn A5 Basel-Karlsruhe max. 5 km, ICE-Halt Freiburg 11 min mit der Bahn
  • schnelles Internet durch Glasfasertechnik
  • vielfältige Möglichkeiten zur Vernetzung in der Wissenschafts- und Wirtschaftsregion Freiburg
  • Leben und Arbeiten in einer modernen Kurstadt mit Wohlfühlcharakter, reizvoll gelegen zwischen Rhein und Schwarzwald
  • sehr hohe Lebensqualität dank umfassender Infrastruktur mit einem dichten Netz an Kindergarten- und Krippenplätzen, Grundschulen in allen Ortsteilen, allen allgemein bildenden Schulen, Kliniken, Thermalbad und Tagungsräumen

Kennzahlen zum Wirtschaftsstandort Bad Krozingen

  • Einwohnerzahl (07/2017): 21.369
  • Fläche (aktuell): 3.566 ha
  • Betriebe (12/2015): ca. 500 (angemeldete Gewerbe ca. 1.200)
  • Beschäftigte (2014)
  • Sozialversicherungspflichtig Beschäftigte: 6.656
  • Anteil Produzierendes Gewerbe: 14,0%
  • Anteil Handel, Gastgewerbe, Verkehr: 21,7%
  • Anteil Sonstige Dienstleistungen (inkl. Gesundheit): 61,8%
  • Pendler (2014)
    Berufseinpendler: 4.633
    Berufsauspendler: 4.902
  • Steuerhebesätze (seit 01.01.2016)
    Gewerbesteuer: 400 v.H.
    Grundsteuer A: 400 v.H.
    Grundsteuer B: 400 v.H.
  • Kaufkraft (2009): 25.304 €/Einwohner (vgl. Freiburg: 22.978 €/Einwohner)
  • Tourismus (2014)
    Gästeankünfte: 85.000
    Übernachtungen: 610.000
  • Aufenthaltsdauer: 7,3 Tage
Quellen: Stadt Bad Krozingen und Statistisches Landesamt Baden-Württemberg