Sonderausstellung im Stadtmuseum Bad Krozingen:
„Die Puppe: Kultobjekt, Spielzeug und Dekorationsutensil"

Einladung zur Vernissage

Der Förderverein Museum und das Kulturamt laden zur Eröffnung der neuen Wechselausstellung „Die Puppe: Kultobjekt, Spielzeug und Dekorationsutensil“ und Reparaturvorführung  für verletzte Puppen und Bären am 30. September 2018 um 15 Uhr ins Stadtmuseum Bad Krozingen ein.

Die Puppe gehört zu den ältesten Spielzeugen der Welt. Sie besitzt jedoch auch als Kunst- und Sammelobjekt größte Beliebtheit.  Bis 6. Januar 2019 ist die private Puppenstuben- und Puppensammlung „Kleine Welt e.V.“ von Ursula Trefzger und Anita Lüdtke zu Gast im Bad Krozinger Stadtmuseum im Litschgihaus. Eintritt am Tag der Vernissage Frei.

Zu sehen sind Puppen mit Trachten aus der Region (Markgräflerland, Elsass, Schwarzwald). Weitere Exponate wie Apotheken, Kaufmannsladen, Rauchfangküchen, Bauern- und Alkovenstuben mit Herrenzimmer und Salon verdeutlichen den Alltag der Menschen um 1900. Puppenwagen, Celluloid- und Porzellanpuppen berühmter Hersteller (1880-1945) schicken den Besucher in eine Zeitreise mitten ins 19. und das beginnende 20. Jahrhundert.  Natürlich dürfen auch Plüschtiere namhafter Firmen nicht fehlen.