Eh­ren­bür­ger in Bad Kro­zin­gen 1950 bis heu­te

Be­reits ver­stor­be­ne Eh­ren­bür­ger

  • Prof. Dr. Hel­mut Ros­kamm (+2018 / Ver­lei­hungs­jahr: 2001, Bad Krozingen) 
    Für sei­ne blei­ben­den Ver­diens­te um das Ge­mein­we­sen, ins­be­son­de­re die Grün­dung und den Auf­bau des Herz-Zen­trums; die Bür­ger­schaft und die Ge­mein­de sind ihm zu­dau­ern­dem Dank ver­pflich­tet
  • Bert­hold All­gai­er (+ 1999 / Ver­lei­hungs­jahr: 1973, Bad Kro­zin­gen)
    Frü­he­rer Land­rat des Land­krei­ses Müll­heim; in An­er­ken­nung und dank­ba­rer Wür­di­gung sei­ner gu­ten Diens­te um die Ent­wick­lung Bad Kro­zin­gens zum größ­ten Herz­heil­bad Ba­den-Würt­tem­bergs; ins­be­son­de­re die Ge­neh­mi­gung zur Grün­dung der Kur­ver­wal­tung Bad Kro­zin­gen GmbH, Aus­bau des Ther­mal­ba­des, Ge­neh­mi­gung zum An­kauf der Grund­stü­cke für das Re­ha­bi­li­ta­ti­ons­zen­trum und die Ge­ne­ral­ver­kehrs­pla­nung
  • An­ton Dich­tel (+ 1978 / Ver­lei­hungs­jahr: 1967, Bad Kro­zin­gen)
    Frü­he­rer Re­gie­rungs­prä­si­dent; für sei­ne her­vor­ra­gen­den Ver­diens­te und in dank­ba­rer An­er­ken­nung sei­ner Leis­tun­gen (u. a. als Vor­sit­zen­der der Auf­sichts­rä­te der Kur­ver­wal­tung Bad Kro­zin­gen GmbH und Ther­mal­bad Bad Kro­zin­gen GmbH, sei­nen Ein­satz für den Ort bei über­ge­ord­ne­ten Be­hör­den in Frei­burg, Stutt­gart und Bonn); sei­ne Ar­beit hat­te ent­schei­den­den An­teil am Auf­blü­hen Bad Kro­zin­gens und an der Ent­wick­lung des Or­tes zum Heil­bad
  • Dr. Wolf­gang Fuchs (+ 2008 / Ver­lei­hungs­jahr: 2004, Bad Kro­zin­gen)
    Frü­he­rer Bür­ger­meis­ter von Bad Kro­zin­gen; für sein au­ßer­ge­wöhn­li­ches En­ga­ge­ment zum Woh­le der Ge­mein­de Bad Kro­zin­gen; die Bür­ger­schaft ist ihm zu dau­ern­dem Dank ver­pflich­tet
  • Jo­sef Han­sert (+ 1997 / Ver­lei­hungs­jahr: 1973, Bad Kro­zin­gen)
    Frü­he­rer Pfar­rer; an­läss­lich sei­nes 70. Ge­burts­ta­ges in dank­ba­rer An­er­ken­nung sei­ner Ver­diens­te aber auch in dank­ba­rer An­er­ken­nung sei­nes un­er­müd­li­chen Wir­kens als Pries­ter und Mit­bür­ger
  • Al­fons Kind (+ 1992 / Ver­lei­hungs­jahr: 1981, Bad Kro­zin­gen)
    An­läss­lich sei­nes 80. Ge­burts­ta­ges in dank­ba­rer An­er­ken­nung sei­ner Leis­tun­gen als Leh­rer, Er­zie­her, Chro­nist und För­de­rer des Ver­eins­le­bens
  • Au­gust Laub (+ 1981 / Ver­lei­hungs­jahr: 1968, Bi­en­gen)
    Frü­he­rer Pfar­rer von Bi­en­gen
  • Franz Lau­ber (+ 1974 / Ver­lei­hungs­jahr: 1955, Bad Kro­zin­gen)
    An­läss­lich sei­nes Ab­schie­des aus dem Amt als Bür­ger­meis­ter und sei­ner her­vor­ra­gen­den Ver­diens­te um Bad Kro­zin­gen, ins­be­son­de­re u. a. um das The­re­si­en­kran­ken­haus und die Ther­mal­bad­ge­sell­schaft
  • An­ton Mün­kel (+ 1975 / Ver­lei­hungs­jahr: 1963, Schlatt)
    Rek­tor a. D.; für sei­ne Ver­diens­te als Leh­rer, Au­tor ei­ner Orts­chro­nik von Schlatt
  • Her­mann Per­son (+ 2005 / Ver­lei­hungs­jahr: 1979, Bad Kro­zin­gen)
    In dank­ba­rer An­er­ken­nung sei­ner Leis­tun­gen und sei­ner her­vor­ra­gen­den und be­son­de­ren Diens­te um die Bür­ger der Ge­mein­de und um die Kur­gäs­te und Kran­ken; als Re­gie­rungs­prä­si­dent und Vor­sit­zen­der der Auf­sichts­rä­te im Heil­bad war Dr. Her­mann Per­son eng mit der Ent­wick­lung der Ge­mein­de ver­bun­den, sei­ne In­itia­ti­ve und sei­ne Ar­beit ha­ben ent­schei­dend am Auf­blü­hen Bad Kro­zin­gens und an der Ent­wick­lung zum Heil­bad und Ge­sund­heits­zen­trum bei­ge­tra­gen
  • Karl Pfef­fer­le (+ 1976 / Ver­lei­hungs­jahr: 1963, Bad Kro­zin­gen)
    In dank­ba­rer An­er­ken­nung sei­ner gro­ßen Ver­diens­te um Bad Kro­zin­gen als ver­dienst­vol­len und ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ten Kom­mu­nal­be­am­ten (na­he­zu 45jäh­ri­ge Tä­tig­keit im Rat­haus)
  • Prof. Dr. Adal­bert Seif­riz (+ 1990 / Ver­lei­hungs­jahr: 1969, Bad Kro­zin­gen)
    Mi­nis­ter a. D.; für sei­ne her­vor­ra­gen­de Ver­diens­te um die Ent­wick­lung der Ge­mein­de Bad Kro­zin­gen zum größ­ten Herz­heil­bad in Ba­den-Würt­tem­berg und ins­be­son­de­re für sei­ne Un­ter­stüt­zung beim Bau des neu­en Kur­hau­ses und dem Bau des Be­ne­dikt-Kreuz-Re­ha­bi­li­ta­ti­ons­zen­trums
  • Lou­is Spahr (+ 1959 / Ver­lei­hungs­jahr: 1955, Bi­en­gen)
  • Jo­seph Vom­stein (+ 1962 / Ver­lei­hungs­jahr: 1950, Bad Kro­zin­gen)
    An­läss­lich sei­nes Gol­de­nen Pries­ter­ju­bi­lä­ums und sei­nem lan­gen se­gens­rei­chen Wir­ken für die Ge­mein­de Bad Kro­zin­gen
  • Li­nus Wick (+ 1986 / Ver­lei­hungs­jahr: 1969, Bi­en­gen)
    Frü­he­rer Bür­ger­meis­ter von Bi­en­gen; an­läss­lich sei­ner Ver­ab­schie­dung aus dem Amt

Ver­dienst­me­dail­len

Bis in die 70er Jah­re des letz­ten Jahr­hun­derts wur­den Bür­ge­rin­nen und Bür­ger üb­li­cher­wei­se vor al­lem durch die Ein­tra­gung in das Gol­de­ne Buch der Ge­mein­de ge­ehrt. So war dies auch in Bad Kro­zin­gen. In der nicht­öf­fent­li­chen Sit­zung des Ge­mein­de­ra­tes vom 09. Au­gust 1971 wur­de vom Gre­mi­um die Ein­füh­rung ei­ner Ver­dienst­me­dail­le be­schlos­sen, die für "Freun­de und För­de­rer des Or­tes und de­ren be­son­de­re Ver­diens­te" vor­ge­se­hen war. Ur­sprüng­lich wur­de die­se in Gold oder Sil­ber ver­ge­ben, wo­bei für die Ver­lei­hung der gol­de­nen Ver­si­on ein Vo­tum des Ge­mein­de­ra­tes not­wen­dig war. Die Ver­lei­hung der sil­ber­nen Me­dail­le lag im Er­mes­sen des Bür­ger­meis­ters, wo­bei es heut­zu­ta­ge ei­ne sol­che Un­ter­schei­dung zwi­schen Gold und Sil­ber nicht mehr gibt. Das Stif­tungs­da­tum ist der 20. Au­gust 1971. Der ers­te Trä­ger der Ver­dienst­me­dail­le war der da­ma­li­ge Bür­ger­meis­ter Her­bert Hell­mann, dem die­se in der öf­fent­li­chen Sit­zung vom 21. Au­gust 1972 auf­grund sei­ner "über­ra­gen­den Leis­tun­gen für die Ent­wick­lung Bad Kro­zin­gens zum Heil­kur­ort" vom Ge­mein­de­rat ver­lie­hen wur­de. Seit­dem wur­den über 70 Per­sön­lich­kei­ten mit die­ser Eh­rung be­dacht.

Die bis­he­ri­gen Ver­dienst­me­dail­len­trä­ger

  • 1972: Her­bert Hell­mann, Karl-Heinz Nee­r­forth, Prof. Dr. Hel­mut Ros­kamm, Hu­bert Schwai­bold, Her­mann Sing­ler
  • 1973: Rai­ner Bas­ler, Er­win Brod­beck, Karl Gamb, An­ton Gei­ger, Gus­tav Greth­ler, Jo­sef Ney­mey­er, Erich Pfef­fer­le, Her­bert Rein­dell, Prof. Dr. med. ha­bil. Heinz Remm­lin­ger, Er­win Ro­eder, Karl-Alex­an­der Schwer, Paul Spe­cker, Eu­gen Waß­mer, Ernst Wil­helm
  • 1974: Pro­fes­sor Jo­sef Schelb
  • 1976 Rai­ner Bas­ler, Ri­chard El­ser, Al­fons Kind
  • 1977: Klaus Be­cker, Ro­bert Lin­gen­fel­ser, Ernst Ro­eder, Prof. Dr. Kurt Sau­er, Adolf Schieß
  • 1978: Man­fred Beck, Ri­chard El­ser, Hel­muth Hahn, Pfar­rer Jo­sef Han­sert
  • 1979: An­ton Gei­ger, Jo­han­nes Jo­zwi­ak, Dr. Nor­bert Not­h­hel­fer
  • 1980: Fritz Mey­er, Dr. Wil­helm Mül­ler, Fritz Neu­mey­er
  • 1983: Her­mann Sing­ler
  • 1984: Pe­ter Braun, Her­mann Fink
  • 1985: Prof. Dr. Hel­mut Ros­kamm, Hu­bert Schwai­bold
  • 1986: Theo­dor Kur­rus
  • 1987: Ernst Ro­eder
  • 1989: Ot­to Al­biez
  • 1998: Wolf­gang Fuchs
  • 1999: Hel­mut Borg­mann, Wer­ner Bur­gert, An­ne­ma­rie Do­ber­ne­cker, Adolf Link
  • 2001: Karl-Heinz Bur­gert, Mau­ricet­te Chu­pin, Pfar­rer Jo­sef Klem, Ger­trud Trit­sch­ler, Bri­git­te Win­ter­hal­ter
  • 2002: Li­nus Greth­ler
  • 2003: Pau­la Mai­er, Mo­ni­ka Al­bert, Al­bert Bär, Gott­fried Blan­sche, Karl Fal­ler, Bern­hard Grotz, Char­lot­te Mül­ler-Hild­ner, Wolf­gang Se­del­mei­er, An­to­nia Späth, Hans-Jür­gen Sut­ter, Man­fred Zel­ler
  • 2005: Mat­hil­de Not­h­hel­fer, Dr. Hans-Ot­to Pel­ser
  • 2006: Sal­ly Forti­no
  • 2007: Lo­thar Böh­nert
  • 2008: Prof. Dr. jur. Hel­mut Eng­ler Claus Hof­mann, Pfar­rer Ger­hard Jost, Klaus Kas­se, Prof. Dr. Horst Lin­de, El­frie­de Lin­de, Prof. Dr. Hanns­die­ter Wohl­farth
  • 2009: Erich Fal­ler, Bern­hard Litz
  • 2010: Ed­gar Fa­der, Ka­rin Gün­disch, Rein­hard Hie­ber
  • 2011: Ott­mar Sey­wald, Karl-Heinz Geist, Paul Au­dan, Sa­bi­ne Pfef­fer­le, Franz Fal­ler, Erich Hells­tern, Kats­u­ji Shu­to
  • 2012: Ro­land Diehl, Eli­sa­beth, Bla­sel, Gün­ther Bla­sel, Hel­ge Stern­berg, Fried­rich Han­ser
  • 2013: Rei­ner Busch, Er­win Heitz­mann, Chris­ta Sen­ger-Vollstedt, De­kan Ger­hard Disch
  • 2014: Dr. med. Hans-Pe­ter Be­ste­horn, Ger­hard End­res, Rein­hard Fal­ler, Bern­hard Sche­rer, Al­fred Win­kel­mann
  • 2015: Erich Eckert, Gerd We­ber
  • 2016: Prof. Dr. Dr. h.c. Her­mann Fromm­hold
  • 2018: Rai­ner Kühl­wein und Al­bert ter Wol­beek