Als Außenstelle des Stadtmuseums freut sich auch das Museum im Rathaus in Biengen auf Besucher. Das Dorfmuseum gibt einen Einblick in die Alltagsgeschichte der Menschen, die hier vor Generationen gelebt haben. In mehreren Räumen informieren verschiedene Exponate über das bäuerliche Alltagsleben in einem Breisgaudorf. Die Geschichte der Ortsteile Biengen, Hausen, Schlatt und Tunsel wird ebenfalls illustriert. Ein Raum des Museums steht für Wechselausstellungen oder für museumspädagogische Arbeit zur Verfügung.

Aktuelle Ausstellungen und Veranstaltungen:

1250 Jahre Biengen
Biengens Vergangenheit und Zukunft - Vorträge zur Ortsgeschichte

Vorträge zur Geschichte Biengens , die der Dorfverein Biengen in Zusammenarbeit mit dem Kulturamt organisiert hat. Drei von ihnen beleuchten rückblickend verschiedene historische Epochen und Ereignisse, die eine besondere Rolle in der wechselvollen Geschichte des Ortes gespielt haben. Der vierte Vortrag gibt einen Ausblick in die Zukunft und zeigt Möglichkeiten der Dorfentwicklung in den nächsten Jahrzehnten auf.

Weitere Informationen zu den einzelnen Vorträgen finden Sie auf der Seite des   Museums im Rathaus Biengen

Sonderausstellung
„Aus Bihingen wird Biengen – 1250 Jahre Dorfgeschichte“ vom 8. März 2020 bis 24. Juli 2022

Die Ausstellung spannt einen großen Bogen von den ersten Siedlern der Jungsteinzeit über die Ersterwähnung „Bihingens“ im Lorscher Codex bis in das 21. Jahrhundert. Sie erzählt von der Kirche St. Leodegar und dem Weiler Dottighofen, von Schlossherren, Aufständen und Stiftungen, von Kriegs- und Friedenszeiten, von den Menschen, die hier lebten. Welche Rolle spielte Biengen in der Geschichte? Und welche Auswirkungen hatten die geschichtlichen Ereignisse auf die Menschen im Dorf? Diesen Fragen geht die Ausstellung im Laufe der Jahrhunderte nach.

Flyer zur aktuellen Sonderausstellung

Veranstaltungen Geschichte BiengenFlyer Ausstellung Biengen