Wie ist die Entwicklung der Asylbewerberzahlen?

Derzeit (Mai 2017) leben insgesamt 261 Asylbewerber in Bad Krozingen. 148 Asylbewerber wohnen in Gemeinschaftsunterkünften, welche durch den Landkreis betrieben werden. 113 Geflüchtete wurden in dezentrale Unterkünfte der Stadt Bad Krozingen zugewiesen.
 

Wo sind die Asylbewerber untergebracht?

In der Schwimmbadstraße und im Geranienweg sind 148 Personen in Unterkünften des Landkreises untergebracht.
Die dezentralen Unterkünfte befinden sich im Stadtgebiet und in den Stadtteilen in angemieteten oder städtischen Wohnungen. In Biengen sind 11 Flüchtlinge in Wohncontainern am Sportplatz untergebracht. In Tunsel wohnen derzeit 13 Personen in Wohncontainern, in Hausen sind es 16 Personen.
Wohncontainer in Biengen

Wie werden die Asylbewerber betreut?

Die Asylbewerber werden durch Sozialarbeiter des Landkreises und durch ehrenamtliche Helfer des Helferkreises Integration Bad Krozingen vor Ort betreut, um eine gute Willkommenskultur und Integration der Asylbewerber zu gewährleisten. Die dezentral untergebrachten Asylbewerber werden zudem durch Mitarbeiter der Stadt Bad Krozingen betreut.

Aus welchen Ländern stammen die Asylbewerber?

Die Asylbewerber in Bad Krozingen stammen derzeit aus Syrien, Gambia, Irak, Afghanistan und Iran, aber auch aus Eritrea, Togo, Somalia, Pakistan, Nigeria, Kamerun, Georgien und dem Kosovo.
Weltkarte

Welche Leistungen erhalten Asylbewerber?

Flüchtlinge und Asylbewerber erhalten Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Aktuell erhält ein Erwachsener 359 Euro pro Monat, der Ehepartner 323 Euro, Kinder je nach Alter zwischen 217 und 283 Euro.

In Bad Krozingen erhält eine Erwachsener Asylbewerber 325 €, da die Stromkosten hierbei schon berücksichtigt wurden. Auch die Kosten für Unterkunft und Heizung sowie einer einmaligen Erstausstattung werden übernommen. Die Grundleistungen für Asylbewerber liegen geringfügig unter dem Niveau der Leistungen nach dem SGB II bzw. SGB XII.

Dürfen Asylbewerber arbeiten?

Asylbewerber und Geduldete haben bestimmte Zugangsbedingungen zum Arbeitsmarkt und dürfen nur mit Zustimmung der Ausländerbehörde arbeiten. Anerkannte Asylbewerber dürfen uneingeschränkt als Beschäftigte arbeiten und auch einer selbstständigen Tätigkeit nachgehen. Eine Ausbildung ist vom ersten Tag an möglich.
Durch die Unterstützung des Helferkreises Bad Krozingen ist die Vermittlung von Arbeit an Asylbewerber gut. Mittlerweile haben 47 Flüchtlinge feste Arbeitsverträge. Zum Ausbildungsstart im September 2016 haben vier davon eine Lehrstelle gefunden. Ein weiterer Asylbewerber ging im April 2016 in die Ausbildung. Viele weitere besuchen derzeit die Schule.

Welche Gesundheitsleistungen erhalten Asylbewerber?

Asylbewerber dürfen sich bei akuten Erkrankungen ärztlich und zahnärztlich behandeln lassen. Behandlungsscheine sind hierbei notwendig. Diese stellt das Landratsamt pro Quartal aus, nachdem der erkrankte Asylbewerber oder sein behandelnder Arzt einen Antrag stellt. Ein Anspruch auf die Versorgung mit Arznei- und Verbandmitteln, sowie sonstiger zur Genesung, Besserung oder Linderung von Krankheiten oder Krankheitsfolgen erforderlichen Leistungen, besteht ebenfalls.

Werdende Mütter erhalten ärztliche und pflegerische Hilfe und Betreuung, sowie Arznei-, Verband- und Heilmittel.


Wie können Asylbewerber die deutsche Sprache erlernen?

Während der vorläufigen Unterbringung ist das Angebot, Deutschkenntnisse zu erwerben, freiwillig. In Bad Krozingen bietet der Helferkreis über 40 verschiedene Sprachkurse an, die Volkshochschule bietet ebenfalls Sprach- und Integrationskurse an. Geflüchtete mit Bleibeperspektive wie zum Beispiel aus Syrien, Eritrea, Irak und Iran sowie anerkannte Asylbewerber haben ein Anrecht auf einen Integrationskurs. Zudem ist die Bücherleihe in der Mediathek Bad Krozingen für Asylbewerber kostenlos.