Mediathek


Hier gelangen Sie zum Online-Katalog der Mediathek sowie Munzinger-Datenbanken & hier können Sie auch Ihre Medien verlängern!

Veranstaltungen im Oktober 2019

05. Oktober 2019, 14 Uhr 
VHS-Fotoausstellung
"Augenblicke in der Natur"


Die Foto-Jahresgruppe der VHS Bad Krozingen stellt ihre Bilder zur Naturfotografie aus. Bis zum 31. Oktober sind 20 großformatige Fotos in der Mediathek, Bahnhofstr 3b, Bad Krozingen, zu den Themen Wasser, Landschaft, Tiere, sowie Makrofotos, die kleine Lebewesen und Blütendetails sichtbar machen. Heinz Hauenstein, der Leiter der Foto-Jahresgruppe wird am Samstag den 05. Oktober um 14.00 Uhr die Ausstellung eröffnen, eine Einführung zur Naturfotografie geben und die Arbeiten der Fotogruppe vorstellen. Darüber hinaus kann die Ausstellung während der Öffnungszeiten der Mediathek besichtigt werden. Montag bis Freitag 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr, Samstag 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr.

Heinz Hauenstein
Geboren in Bayreuth, 1987 nach Freiburg übersiedelt.
Bilder haben mich schon als Jugendlicher fasziniert. Durch die digitale Fotografie und ihren vielfältigen Möglichkeiten kam ein neuer Aufschwung. Neben dem beruflichen Einsatz der Makrofotografie im medizinischen Bereich bildete sich später auch privat ein Schwerpunkt in der Pflanzen- und Naturfotografie heraus. Weitere Themen sind Landschaft, Architektur und Portrait. Die Zusammenarbeit mit Bildverlagen vertieften meine Kenntnisse. Es folgten Fotoausstellungen, ab 2008 begann ich zu unterrichten und Fotoexkursionen durchzuführen. Die Erfahrungen zeigen, der Dreh- und Angelpunkt für die Fotografen ist eine gute Handhabung der eigenen Kamera und Kenntnisse in der Bildgestaltung, um zu besseren Ergebnissen zu kommen. Dies möchte ich in den VHS- Kursen vermitteln.


08. Oktober_19 Uhr
VORTRAGSABEND ZUM THEMA: 
„SUIZIDPRÄVENTION – WEGE AUS DEM TUNNEL“


mit Frau Endres, Dipl. Sozialpädagogin, zert. Coach, Autorin des Buches "Wir willen leben - Suizid in der Familie bewältigen".
Hr. Lutter, Oberarzt am Zentrum für Psychiatrie Emmendingen sowie Suizidalitätsbeauftragter der Klinik.
Eintritt frei, telefonische Anmeldung Erwünscht (07633-93878410)


12. Oktober_10-16 Uhr 
Die Mediathek Bad Krozingen veranstaltet in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Krozinger Bibliothek e.V. einen Bücherflohmarkt


26. Oktober_14:30 Uhr
Alle kleinen und großen Freunde des Puppentheaters dürfen sich freuen. Die Freiburger Puppenbühne spielt  „Kasper und das kleine Schlossgespenst“ 
für Kinder ab 4 Jahren in der Mediathek Bad Krozingen

Das ist genau das richtige für alle kleinen und großen Gespenster-Fans!
Auf Burg Eulenfels ereignen sich seltsame Dinge: Der Graf ist plötzlich arm geworden und befürchtet, das Schloss verkaufen zu müssen. Nicht nur er und seine Tochter würden damit ihr Heim verlieren, es gibt noch eine weitere seltsame Bewohnerin im Schloss: Wahrsagerin Ursula!
Und weil die bleiben möchte, wo sie ist, gibt sie Kasper den geheimen Tipp, dass es im Schloss noch eine verschwundene Schatztruhe gibt, die von einem Gespenst bewacht wird. - Zum Glück werden Kasper und Bello bei der Schatzsuche von vielen Kindern begleitet...
Kaspertheater in klassischer Handpuppenspielweise, das humorvoll auf heutige Themen eingeht: Veruntreuung von Geldern durch Staatsdiener, plötzlich eintretende Armut oder die Furcht vor Unbekanntem... Wie wichtig, in solchen Momenten gute Freunde zu haben.
Vorverkauf: (Eintritt 5,50-€)
Reservierung empfohlen!
Buchhandlung Pfister / Mediathek Bad Krozingen
(07633 – 93 87 84 10)


23. Oktober_ 16:00 Uhr
KREATIV-WERKSTATT für Kinder und Erwachsene
Bastelstunde & Blumenkunde mit Christian Weiß
"Gefüllte Kürbise mit Floralem"


Fangen Sie den Herbst mit all seiner Farbenpracht ein und halten Sie diesen in einem Kürbis fest .
Mit wenigen Handgrif en und unter fachlicher Anleitung fertigen Sie Ihren eigenen florales Schmuckstück - der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.
Anmeldung Erforderlich! Die kosten Betragen für Erwachsene 10 € & für Kinder 8 €



24. Oktober_19:30 Uhr 
Astrid Fritz liest aus ihrem neuen historischen Roman „Die Tote in der Henkersgasse“ Am Donnerstag, den 24. Oktober 2019 um 19:30 Uhr wird Astrid Fritz ihren neuen historischen Roman „Die Tote in der Henkersgasse“ in der Mediathek Bad Krozingen, vorstellen und daraus lesen
.

„Die beliebte, charmant-energische ehemalige Begine Serafina ermittelt in ihrem fünften Fall in Freiburg. Die Erfolgsautorin Fritz nimmt einen historischen Fall als Grundlage für den spannenden, atmosphärischen Roman. Im Mai 1417 liegt in der düsteren Henkersgasse eine junge Frau mit eingeschlagenem Schädel, das Gesicht mit einem falschen Muttermal am Kinn seltsam geschminkt. Die reiche Kaufmannsgattin ist eines gewaltsamen Todes gestorben. Serafina, Frau des Arztes Achaz, findet in der missgünstigen Hausmagd des Witwers eine erste Verdächtige, der eine weitere Spur folgt. Damit nicht genug, führt Serafinas Bruder nichts Gutes im Schilde, und Stadtapotheker Jonas will ihre Armenapotheke schließen. Serafina hat alle Hände voll zu tun.“

Der Eintritt kostet 7,- €.
Karten Vorverkauf /Reservierung:
Buchhandlung Pfister, Bahnhofstraße 22,
Mediathek Bad Krozingen, Bahnhofstraße 3
79189 Bad Krozingen,
Tel. 07633 3487
E-Mail: info@pfisterbuch.de



15. Oktober_ 15:00 bis 18:00 Uhr
Informationsveranstaltung der Breisgauer Gesundheitsinitiative e.V. am Weltschlaganfalltag in der Mediathek Bad Krozingen 


NEU: Me­di­en un­se­rer Zeit - di­gi­tal von 0 bis 99 Jah­ren
Sprech­stun­de rund um Com­pu­ter, In­ter­net, Smart­pho­ne & Co.





 
Die Me­dia­thek Bad Kro­zin­gen bie­tet in Ko­ope­ra­ti­on mit dem Se­nio­ren­bü­ro Bad Kro­zin­gen ab Ju­ni 2018 ei­ne  of­fe­ne Sprech­stun­de  zu Com­pu­ter, In­ter­net, Smart­pho­ne & Co. an. Un­se­re Welt wird zu­neh­mend di­gi­ta­ler und In­ter­net und Com­pu­ter sind aus vie­len Be­rei­chen un­se­res Le­bens kaum mehr weg­zu­den­ken. Für ge­sell­schaft­li­che Teil­ha­be wird die Tech­nik­kom­pe­tenz im­mer mehr zur Vor­aus­set­zung und die di­gi­ta­le Ver­net­zung und Kom­mu­ni­ka­ti­on ein zen­tra­ler As­pekt für die Teil­ha­be und Selbst­stän­dig­keit äl­te­rer Men­schen.
Laut der Bun­des­ar­beits­ge­mein­schaft der Se­nio­ren-Or­ga­ni­sa­tio­nen e.V. wa­ren im Jah­re 2016  zwölf Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land off­line. Da­von sind 95 Pro­zent fünf­zig Jah­re und äl­ter. Das be­deu­tet, sie nut­zen die Chan­ce nicht, die ih­nen das In­ter­net bie­ten kann. Gleich­zei­tig stei­gen je­doch die Nut­zer­zah­len der äl­te­ren Al­ters­grup­pen. Denn die neu­en Me­di­en er­mög­li­chen ge­ra­de Se­nio­rin­nen und Se­nio­ren vie­le Mög­lich­kei­ten der Ver­net­zung, Ent­fal­tung und di­gi­ta­len Nut­zung. Die di­gi­ta­le Ver­net­zung und Kom­mu­ni­ka­ti­on ist für den Auf­bau und den Er­halt so­zia­ler Kon­tak­te, z.B.  pri­va­ter Na­tur oder zu Pfle­ge­dienst­leis­tun­gen be­son­ders re­le­vant. Die Mög­lich­keit, sich zu ver­net­zen, kann zum kon­kre­ten Pro­blem­lö­ser im All­tag wer­den.
Des­halb wird die Sprech­stun­de rund um Com­pu­ter, In­ter­net, Smart­pho­ne & Co. in der Me­dia­thek ein­mal mo­nat­lich an­ge­bo­ten. Hier kön­nen sich die Teil­neh­me­rin­nen und Teil­neh­mer den Grund­la­gen der In­ter­net­nut­zung und den so­zia­len Me­di­en an­nä­hern und das Ge­lern­te auch gleich prak­tisch um­set­zen. Die ers­te Sprech­stun­de be­ginnt am 29. Ju­ni, um 15 Uhr in der Me­dia­thek mit ei­nem klei­nen Ken­nen­lern­kaf­fee. Zur Ein­füh­rung in das The­ma Di­gi­ta­li­sie­rung wer­den nach ei­ner kur­zen Füh­rung durch die Me­dia­thek die Mög­lich­kei­ten des di­gi­ta­len An­ge­bots wie die On­line­aus­lei­he oder die Re­cher­che im On­line­ka­ta­log vor Ort vor­ge­stellt und prak­tisch er­probt. End­ge­rä­te wie I-Pads und Lap­tops sind vor­han­den, Sie kön­nen aber auch ger­ne ei­ge­ne mo­bi­le Ge­rä­te mit­brin­gen. Das An­ge­bot ist kos­ten­los.


Wenn Sie Interesse haben, das Angebot der Mediensprechstunde wahrzunehmen, bitten wir um Anmeldung über die DRK-Servicezentrale unter der Telefonnummer 07631/1805-0 


_______________________________­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­_­__

LOGO als BILD
Nachdem das alte Bibliotheksgebäude in der Hauptstraße keine Barrierefreiheit und keinen ausreichenden Brandschutz aufweisen konnte und sich auch keine  Möglichkeit der Weiterentwicklung an diesem Standort bot, ergab sich die Gelegenheit im Zuge der Errichtung eines neuen  Wohn- und Geschäftsbaus in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof und dem neuen Wohngebiet „Am Kurgarten“ die Mediathek und das Kino zu integrieren.
 
Die neue Mediathek in der Bahnhofstraße in Bad Krozingen hat sich als modernes Medienzentrum zum großen Treffpunkt für alle Altersgruppen etabliert. Vor allem die Kinder und Jugendlichen sorgen für eine hohe Akzeptanz.  Neben jungen Familien werden auch die Senioren angesprochen.
 
Den Besucher erwartet jetzt eine barrierefreie, räumlich großzügig bemessene Mediathek, die den Gedanken der Bücherei als Begegnungsstätte für Jung und Alt durch unterschiedliche Zonen mit verschiedenen Sitzmöglichkeiten konsequent umgesetzt hat.
 
Hohe Aufenthaltsqualität bietet die moderne Zeitschriftenlounge, ein großzügiger Kinderbereich, eine separate Jugendzone und eine Fläche, die als Lern-, Veranstaltungs- und Ausstellungsraum genutzt wird. Der aktuelle Medienbestand mit über 24.000 Medien wird ständig aktualisiert und kann nun passgenau für die jeweiligen Altersgruppen attraktiv präsentiert werden.
 
Die Mediathek bietet für jeden etwas an: Aktuelle Bestseller sowie Medien zu wichtigen gesellschaftlichen kulturellen und naturwissenschaftlichen Themen sind ebenso erhältlich wie Ratgeberliteratur, Sachbuchbestseller für jeden Bedarf.
 
Als Ort der Information bietet die neue Mediathek am Bahnhof neben Unterhaltung zur Freizeitgestaltung auch unverzichtbare Dienstleistungen für Aus-, Fort-und Weiterbildung sowie regelmäßige Lesungen an. Lesepatinnen gestalten einmal im Monat  spezielle Lesungen für die jüngeren Kinder.
 
 
Darüber hinaus bietet die Mediathek Bad Krozingen vier kostenlose Internet-Arbeitsplätze. In allen Räumen können die Benutzer mit ihrem Smartphone oder Tablet das kostenlose WLAN nutzen.  Neben „Onleihe“ und „Fernleihe“ werden auch E-Book-Reader zur Ausleihe zur Verfügung gestellt. Auf Nachfrage wird auch eine E-Book-Reader-Sprechstunde angeboten.
Die neue RFID-Selbstverbuchung wird von allen Altersgruppen rege genutzt. Eine
 24-Stunden-Rückgabebox ist eine weitere Serviceverbesserung für den Kunden.
 
Das vielfältige Veranstaltungsprogramm der Mediathek bietet in der Kurstadt Bad Krozingen für Gäste und Einheimische ein breites Spektrum an. Lesepatinen laden zu literarischen Seniorentreffen ein und engagieren sich in der Leseförderung für Kinder. Für Kindergärten findet monatlich ein spezieller Lesezirkel statt. Mit abendlichen Lesungen werden alle Altersgruppen angesprochen.
 
 
Die  Öffnungszeiten wurden deutlich erweitert, von Dienstag bis Freitag ist durchgehend von 10:00  bis 19:00 Uhr geöffnet. So können auch Schüler über die Mittagszeit die Mediathek aufsuchen.  Am Samstagvormittag besuchen besonders gerne Familien die Mediathek auf.
Als Ort der Begegnung und der Information bietet die Mediathek Bad Krozingen neben Unterhaltung zur Freizeitgestaltung auch Führungen für alle Altersgruppen und regelmäßige Veranstaltungen, die den verschiedenen Interessen der Benutzer entsprechen, an.
 
Besondere Synergieeffekte entstehen durch die Unterbringung des Kinos im Untergeschoss. Bei Filmvorführungen  fungiert die Theke der Mediathek auch als  Kinokasse mit entsprechendem Gastroangebot. In der Mediathek findet der Kinobesucher immer das Buch zum Film.

  


Ser­vice & An­ge­bo­te

  • Au­ßen­rück­ga­be-Au­to­mat  (24 h 7 Ta­ge die Wo­che)
  • Aus­lei­he-Au­to­mat
  • PC-Ar­beits­plät­ze mit Of­fice-An­wen­dun­gen und In­ter­net­zu­gang
  • Farb-La­ser­dru­cker & Ko­pie­rer (kos­ten­pflich­tig)
  • Scan­ner (DIN A5 |A4 | A3)
  • kos­ten­frei­es WLAN
  • aus­leih­ba­re E-Book-Re­ader
  • WII-Kon­so­le (zur Nut­zung für Kin­der)
  • Di­ver­se Ver­an­stal­tungs­an­ge­bo­te
Ab so­fort kön­nen Sie sich auch on­line in der Mun­zin­ger-Da­ten­ban­ken in­for­mie­ren.
Die An­mel­dung er­folgt mit der Aus­weis­num­mer Ih­res Mediathekaus­wei­ses.