Schlosskonzerte Termine 2021



"Beethoven: Erzählt." - Das Festival

Tickets unter: www.reservix.de






Pressebericht zum Live Streaming Konzert

vom 14. Mai 2021

Mit dem Konzert von Martin Nöbauer und Bozena Angelova endete die Live-Streaming-Reihe der Schloßkonzerte Bad Krozingen.

Auf dem Programm standen Sonaten für Hammerklavier und Violine von Schubert und Beethoven. Die Sonate in D-Dur, op. 137 für „Pianoforte mit Begleitung einer Violine“ zählt zu den Jugendwerken Franz Schuberts und wurde von den Interpreten entsprechend spritzig, heiter und anmutig vorgetragen. Fast fühlte man einen Nachklang an Wolfgang Amadeus Mozart. Ganz anders die Dargebotenen Violinsonaten Nr. 4 a-moll, op. 23 und Nr. 7, c-moll, op. 30,2. Mit der ersteren Nr. 4 verlässt Beethoven endgültig die Ebene der bis dahin von Violinsonaten gewohnten Gelegenheitsmusik. Nöbauer und Angelova gelang es vortrefflich, die Dramatik dieses Werkes durch agitiertes, exzellentes Spiel zu verdeutlichen. Den Abschluss des Streaming-Konzertes bildete die Sonate Nr. 7, welche in der Zeit des Wiener Kongresses entstand und Zar Alexander I. gewidmet ist. Hier zeigten die Künstler ihr reifes Können. Besonders die schroffen Gegensätze zwischen dem elegischen Adagio und dem Finale Allegro-Presto waren ein Hörgenuss. Der ausgewählte Hammerflügel von Michael Rosenberger, Wien um 1810, offenbarte zudem, welche raffinierten Klangabstufungen schon zu dieser Zeit zur Verfügung standen. So wurde auch dieses Konzert ein großer Publikumserfolg.

Streaming Konzert Nöbauer

v.l.: Bernhard Grotz, Martin Nöbauer, Bozena Angelova, Prof. Dr. Dr. h.c. Hermann Frommhold

Doch nun auf zu neuen Ufern – wir wagen es:

Vom 1. Juli 2021 bis 11. Juli 2021 findet das Festival BEETHOVEN: ERZÄHLT im Schloss Bad Krozingen statt.

Die Pandemieentwicklung erlaubt es, wenn auch mit beschränkter Teilnehmerzahl und den gebotenen Eintrittsvoraussetzungen: vollständig geimpft, getestet oder genesen. Der Vorverkauf startet ab Samstag, 5. Juni 2021 bei Reservix bzw. über die Homepage der Schlosskonzerte Bad Krozingen.

www.schlosskonzerte-badkrozingen.de

info@schlosskonzerte-badkrozingen.de

präsentiert von:

Schlosskonzerte Bad Krozingen
(07633 / 3700 oder 407-164),
auch nähere Informationen unter Internet: www.schlosskonzerte-badkrozingen.de /
E-Mail: info@schlosskonzerte-badkrozingen.de

Spenden für Schlosskonzerte und Künstler sind herzlich willkommen unter:

Gesellschaft der Freunde der Schloßkonzerte e.V.

IBAN: DE98 6805 2328 0009 1545 01

BIC: SOLADES1STF

Vielen Dank !


Das Schloss, ei­ne ehe­ma­li­ge Props­tei des Klos­ters St. Bla­si­en, heu­te in ­Fa­mi­li­en­be­sitz , bil­det den wür­di­gen Rah­men für die Kon­zer­te, in de­nen die Mu­sik des 16. – bis 19. Jahr­hun­derts in ih­rem ein­zig­ar­ti­gen Klang­bild auf­ge­führt wird. Es wur­de im Jah­re 1579 er­baut und um die Mit­te des 18. Jahr­hun­derts von Jo­hann Cas­par Ba­gna­to um­ge­baut. Aus die­ser Zeit stam­men die rei­chen Stuck­ar­bei­ten so­wie die kost­ba­re Aus­stat­tung des ehe­ma­li­gen Fest­saa­les, in dem die Kon­zer­te statt­fin­den. Die Samm­lung um­fasst 50 In­stru­men­te aus der Zeit von 1600 bis 1860 aus der Samm­lung Fritz Neu­mey­er, Rolf Jung­hanns und Brad­ford Tracey und ent­hält die wich­tigs­ten Ty­pen von his­to­ri­schen Tas­ten­in­stru­men­ten: Or­gel­po­si­tiv, Re­gal, Spi­net­te, Spi­net­ti­no, Vir­gi­na­le, Cem­ba­li, Cla­vichor­de, Tan­gen- ten­flü­gel, Ta­fel­kla­vie­re und be­son­ders kost­ba­re Ham­mer­flü­gel der be­rühm­tes­ten Meis­ter. Die In­stru­men­te re­prä­sen­tie­ren die Ent­wick­lung des Kla­vier­bau­es im Lau­fe von vier Jahr­hun­der­ten.

Corona-bedingt ist ei­ne Be­sich­ti­gung der Samm­lung noch nicht möglich, sollte die Zeit wieder gegeben sein, so ist im­mer don­ners­tags zwi­schen 16 und 17 Uhr eine Besichtigung mög­lich. Die Schlo­ß­kon­zer­te Bad Kro­zin­gen bie­ten in Ih­rem Jah­res­pro­gramm mehr­fach pro­fes­sio­nell ge­lei­te­te Füh­run­gen, auch spe­zi­ell für Kin­der, mit ei­nem mu­si­ka­li­schen oder tech­ni­schen Schwer­punkt an. Ger­ne sen­den wir Ih­nen das Pro­gramm der Schlo­ß­kon­zer­te zu. Bei den Kon­zer­ten und Füh­run­gen ist ei­ne vor­he­ri­ge Kar­ten­re­ser­vie­rung emp­foh­len.

Ge­schenk­gut­schei­ne für Ein­tritts­kar­ten sind Corona-bedingt möglich, er­hält­lich und wer­den auch in Ih­rem Auf­trag ver­sandt.



Wei­te­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie auf der In­ter­net­sei­te der Schlo­ß­kon­zer­te GmbH