Schlosskonzerte Termine 2019





-Oktober 2019-

Sonntag, 13. Oktober 2019, 17 Uhr
Clara Schumann zum 200. Geburtstag


Clara Schumann ist heute immer noch hauptsächlich bekannt als Roberts Frau. Zu ihrer Zeit aber war dies ganz anders. Clara Schumann war eine extrem erfolgreiche Pianistin und später Lehrerin und hat in ihren jungen Jahren immer ein selbst komponiertes Stück in beinahe jedes ihrer Konzerte integriert.
Zu ihrem 200. Jubiläum ist ein Programm aus all ihrer Lebensabschnitten entstanden, darunter die g-moll Sonate, die erst in unserem Jahrhundert veröffentlicht wurde und die Variationen über ein Thema von Robert Schumann, die Johannes Brahms für seine Variationen über das gleiche Thema inspirierten.
Avinoam Shalev ist der 1. Bachpreisträger von 2018 und spielte 2019 sein Debüt in der Londoner Wigmore Hall. Nach einem Bachelorstudium In Tel Aviv absolvierte er ein zweifaches Masterdiplom auf Cembalo und Hammerklavier bei Zvi Meniker in Hannover. Außerdem nahm er Unterricht bei Prof. Bart van Oort und Prof. Christine Schornsheim im Rahmen der Accademia Villa Bossi in Norditalien. Er spielt Solokonzerte beim Bachfest Leipzig und den Händel Festspielen Göttingen und hat mehrere Ensembles mitbegründet wie das Ensemble Arava und das Lynx Ensemble. Seit 2018 hat er einen Lehrauftrag an der Musikhochschule in Stuttgart inne.

Info, Kartenvorverkauf und Kartenreservierung:
Schlosskonzerte Bad Krozingen
(07633 / 3700 oder 407-164),
Internet: www.schlosskonzerte-badkrozingen.de /
E-Mail: info@schlosskonzerte-badkrozingen.de




Musik als Heilmittel
Musik als Spiegel der Seele
24. Oktober 2019, 16:00 Uhr


Musik als Heilmittel

Info, Kartenvorverkauf und Kartenreservierung:
Schlosskonzerte Bad Krozingen
(07633 / 3700 oder 407-164),
Internet: www.schlosskonzerte-badkrozingen.de /
E-Mail: info@schlosskonzerte-badkrozingen.de

Das Schloss, ei­ne ehe­ma­li­ge Props­tei des Klos­ters St. Bla­si­en, heu­te in ­Fa­mi­li­en­be­sitz , bil­det den wür­di­gen Rah­men für die Kon­zer­te, in de­nen die Mu­sik des 16. – bis 19. Jahr­hun­derts in ih­rem ein­zig­ar­ti­gen Klang­bild auf­ge­führt wird. Es wur­de im Jah­re 1579 er­baut und um die Mit­te des 18. Jahr­hun­derts von Jo­hann Cas­par Ba­gna­to um­ge­baut. Aus die­ser Zeit stam­men die rei­chen Stuck­ar­bei­ten so­wie die kost­ba­re Aus­stat­tung des ehe­ma­li­gen Fest­saa­les, in dem die Kon­zer­te statt­fin­den. Die Samm­lung um­fasst 50 In­stru­men­te aus der Zeit von 1600 bis 1860 aus der Samm­lung Fritz Neu­mey­er, Rolf Jung­hanns und Brad­ford Tracey und ent­hält die wich­tigs­ten Ty­pen von his­to­ri­schen Tas­ten­in­stru­men­ten: Or­gel­po­si­tiv, Re­gal, Spi­net­te, Spi­net­ti­no, Vir­gi­na­le, Cem­ba­li, Cla­vichor­de, Tan­gen- ten­flü­gel, Ta­fel­kla­vie­re und be­son­ders kost­ba­re Ham­mer­flü­gel der be­rühm­tes­ten Meis­ter. Die In­stru­men­te re­prä­sen­tie­ren die Ent­wick­lung des Kla­vier­bau­es im Lau­fe von vier Jahr­hun­der­ten.

Ei­ne Be­sich­ti­gung der Samm­lung ist im­mer don­ners­tags zwi­schen 16 und 17 Uhr mög­lich. Die Schlo­ß­kon­zer­te Bad Kro­zin­gen bie­ten in Ih­rem Jah­res­pro­gramm mehr­fach pro­fes­sio­nell ge­lei­te­te Füh­run­gen, auch spe­zi­ell für Kin­der, mit ei­nem mu­si­ka­li­schen oder tech­ni­schen Schwer­punkt an. Ger­ne sen­den wir Ih­nen das Pro­gramm der Schlo­ß­kon­zer­te zu. Bei den Kon­zer­ten und Füh­run­gen ist ei­ne vor­he­ri­ge Kar­ten­re­ser­vie­rung emp­foh­len.

Ge­schenk­gut­schei­ne für Ein­tritts­kar­ten sind er­hält­lich und wer­den auch in Ih­rem Auf­trag ver­sandt.



Wei­te­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie auf der In­ter­net­sei­te der Schlo­ß­kon­zer­te GmbH