Schlosskonzerte

- Konzerte im Juni und Juli 2024 und Führung -       

*******************************************************************************

23.06.2024_Schlosskonzerte

Sonntag, 23. Juni 2024, 19 Uhr

„Pour le Piano-Forte et Guitare“.

Die Blütezeit der Gitarre kann ab 1815 in Wien mit den sogenannten „Dukatenkonzerten“, mit Duoauftritten des Pianisten Johann Nepomuk Hummel und des Gitarristen Mauro Giuliani nachgewiesen werden.

Die künstlerische Leiterin Christine Schornsheim greift diese Idee für die Jubiläumssaison der Schlosskonzerte auf und bringt Originalkompositionen von Giuliani, Carl Maria von Weber und Anton Diabelli mit Arrangements von Johann Nepomuk Hummel, Ferdinando Carulli und Franz Schubert zusammen. Christine Schornsheim spielt ein Tafelklavier von Josef Bogner aus Freiburg um 1835. Als Partner konnte der gefragte Lautenist, Continuospieler auf Theorbe und Barockgitarre Michael Freimuth gewonnen werden. Im Programm zusammen mit dem Fortepiano erklingen eine 9-saitige Gitarre in Wappenform sowie eine originale Bogengitarre aus dem Jahre 1847.

Karten für die Veranstaltung können im Vorverkauf in Bad Krozingen in der Tourist-Info und in der Buchhandlung Pfister sowie beim BZ-Kartenservice oder unter www.reservix.de erworben werden. Telefonische Auskunft und Kartenreservierung unter 07633 3700 oder unter www.schlosskonzerte-badkrozingen.de

0050_Poster_Schlosskonzerte_29.06.2024

Samstag, 29. Juni 2024, 17 Uhr

Dresden und Italien

In Kooperation mit der Stiftung Historischer Tasteninstrumente Neumeyer-Junghanns-Tracey ist das Collegium musicum des Instituts für Historische Aufführungspraxis der Hochschule für Musik Freiburg zu Gast im Schloss. Jean-Christophe Dijoux, der Leiter des Instituts für Historische Aufführungspraxis, widmet sich mit Studierenden des Collegium musicum u.a. den Werken von Johann David Heinichen, Antonio Vivaldi, Christian Heinrich Postel.

Karten für diese Veranstaltung können im Vorverkauf in Bad Krozingen in der Tourist-Info und in der Buchhandlung Pfister sowie beim BZ-Kartenservice oder unter www.reservix.de erworben werden.

***********************************************************************************************

Führung durch die Sammlung Neumeyer-Junghanns-Tracey

Donnerstag, 11. Juli 2024, 16 Uhr

- gestern und heute -

Am Donnerstag, 11. Juli 2024 übernimmt der Instrumentenbauer und Kurator der Sammlung Thomas Schüler die Führung. Von 16 bis 17 Uhr erhalten die Besucher*innen einen historischen Überblick der Sammlung historischer Tasteninstrumente Neumeyer-Junghanns-Tracey. Die Vielfalt der Instrumente wird durch Klangbeispiele verdeutlicht. Informationen zu Bauweise und Restaurierung der historischen Tasteninstrumente runden die Führung ab.

Karten für diese Veranstaltung sind an der Tageskasse erhältlich. Infos unter www.schlosskonzerte-badkrozingen.de

FBO_17.07.2024

************************************************************************************************

Weitere Informationen

das Programm 2024-

finden Sie hier- 

Schloßkonzerte


Tickets erhalten Sie hier über Reservix.

Präsentiert von:
Schlosskonzerte Bad Krozingen
(07633 / 3700 oder 407-164),
auch nähere Informationen unter Internet: www.schlosskonzerte-badkrozingen.de 
E-Mail: info(at)schlosskonzerte-badkrozingen.de

Gesellschaft der Freunde der Schloßkonzerte e.V.

IBAN: DE98 6805 2328 0009 1545 01

BIC: SOLADES1STF

Für  Spenden kann diese Bankverbindung genutzt werden. Vielen Dank !

Konzertsaal der Schlosskonzerte

Tickets erhalten Sie über Reservix.


Das Schloss, ei­ne ehe­ma­li­ge Props­tei des Klos­ters St. Bla­si­en, heu­te in ­Fa­mi­li­en­be­sitz , bil­det den wür­di­gen Rah­men für die Kon­zer­te, in de­nen die Mu­sik des 16. – bis 19. Jahr­hun­derts in ih­rem ein­zig­ar­ti­gen Klang­bild auf­ge­führt wird. Es wur­de im Jah­re 1579 er­baut und um die Mit­te des 18. Jahr­hun­derts von Jo­hann Cas­par Ba­gna­to um­ge­baut. Aus die­ser Zeit stam­men die rei­chen Stuck­ar­bei­ten so­wie die kost­ba­re Aus­stat­tung des ehe­ma­li­gen Fest­saa­les, in dem die Kon­zer­te statt­fin­den. Die Samm­lung um­fasst 50 In­stru­men­te aus der Zeit von 1600 bis 1860 aus der Samm­lung Fritz Neu­mey­er, Rolf Jung­hanns und Brad­ford Tracey und ent­hält die wich­tigs­ten Ty­pen von his­to­ri­schen Tas­ten­in­stru­men­ten: Or­gel­po­si­tiv, Re­gal, Spi­net­te, Spi­net­ti­no, Vir­gi­na­le, Cem­ba­li, Cla­vichor­de, Tan­genten­flü­gel, Ta­fel­kla­vie­re und be­son­ders kost­ba­re Ham­mer­flü­gel der be­rühm­tes­ten Meis­ter. Die In­stru­men­te re­prä­sen­tie­ren die Ent­wick­lung des Kla­vier­bau­s im Lau­fe von vier Jahr­hun­der­ten.

Ei­ne Be­sich­ti­gung der Samm­lung ist nur nach Voranmeldung möglich. Die Schlo­ß­kon­zer­te Bad Kro­zin­gen bie­ten in ih­rem Jah­res­pro­gramm mehr­fach pro­fes­sio­nell ge­lei­te­te Füh­run­gen, auch spe­zi­ell für Kin­der, mit ei­nem mu­si­ka­li­schen oder tech­ni­schen Schwer­punkt an. Ger­ne sen­den wir Ih­nen das Pro­gramm der Schlo­ß­kon­zer­te zu.

Bei den Kon­zer­ten und Füh­run­gen ist ei­ne vor­he­ri­ge Kar­ten­re­ser­vie­rung emp­foh­len.

Ge­schenk­gut­schei­ne als Ein­tritts­kar­ten sind er­hält­lich und wer­den auch in Ih­rem Auf­trag ver­sandt.

Wei­te­re In­for­ma­tio­nen fin­den Sie auf der In­ter­net­sei­te der Schlo­ß­kon­zer­te GmbH