Verlinkungen

Logo Helferkreis

Newsletter Juni 2020

Aktuelle Belegung
Unterkünfte der Stadt Bad Krozingen
Insgesamt 48 Personen, davon 15 Kinder

Landratsamt, Schwimmbadstraße 2
Insgesamt 75 Personen, davon 21 Kinder

Landratsamt, Norsinger Straße 14
Insgesamt 89 Personen, davon 43 Kinder

Termine
Helferkreistreffen
Dienstag, 14. Juli 2020 um 19 Uhr im Josefshaus, Ratssaal
Wir bitten um Anmeldung, um die Vorsichtsmaßnahmen umsetzen zu können.

Stammtisch
Donnerstag, 02. Juli 2020 um 19 Uhr im Clubheim, FC Bad Krozingen

Fahrradwerkstatt
Die Fahrradwerkstatt hat ab 01. Juli 2020 wieder jeden Mittwoch von 14:30 Uhr bis 17:30 Uhr geöffnet.

Sprechzeiten Integrationsmanagement
Die Sprechzeiten bei Frau Plewa und Frau Vázquez finden wieder wie gewohnt in der Basler Straße 17 statt.

Montag            10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch         10:00 Uhr bis 12:00 Uhr
Donnerstag     15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Anfrage
Für eine gut integrierte Familie aus Nigeria mit drei kleinen Kindern suchen wir dringend eine Wohnung in Bad Krozingen und/oder engagierte HelferInnen, die bei der Wohnungssuche unterstützend zur Seite stehen können. Bei Fragen, Ideen und Anregungen können Sie sich an das Integrationsmanagement oder direkt an den Familienvater (Telefonnr.: 0152-189 195 87) wenden.

Elternbrief - Johann-Heinrich-von-Landeck-Schule
Liebe Eltern,
wie Sie der Presse entnehmen konnten, wird die Grundschule ab Montag, 29.06.2020 für alle
Klassen umfassend geöffnet. Das Ministerium geht von ca. 4 Zeitstunden pro Tag aus.
Wie die weiterhin umfangreichen Vorgaben z. B. zeitversetzter Unterrichtsbeginn,
unterschiedliche Pausenzeiten, geringe Lehrerwechsel, kein Sport- und Musikunterricht, etc.,
umgesetzt werden können, ist vom Ministerium nicht geregelt. Dies ist nun die Aufgabe der
Schulleitungen.
Die Situation ist natürlich an jeder Schule anders. So dürfen bei uns bisher 30% des
Kollegiums nicht in der Schule unterrichten (Schwangerschaft, erhöhtes Krankheitsrisiko,
Alter). Nun haben die bisher vom Präsenzunterricht befreiten Lehrkräfte bis Freitag Zeit, die
persönliche Situation mit ihren Ärzten zu besprechen und ein weiterhin bestehendes
erhöhtes Risiko für einen schweren COVID-19-Krankheitsverlauf durch eine ärztliche
Bescheinigung nachzuweisen. Danach können wir mit den konkreten Planungen beginnen.
Natürlich denken wir bereits jetzt verschiedene Szenarien durch.
Wir wissen aber jetzt schon, dass 10% des Kollegiums weiterhin nicht vor Ort arbeiten darf
(Schwangerschaften). Am Freitagnachmittag wissen wir dann, wie hoch der Ausfall
insgesamt sein wird.
Wir sind optimistisch, dass wir spätestens Mitte nächster Woche Ihnen den Stundenplan
Ihres Kindes über die Klassenlehrerinnen/den Klassenlehrer mitteilen können.
So lange bitten wir um Geduld und Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Harald Höfler
Rektor

Verlinkungen Presse
Hallo Bad Krozingen, 29. Mai 2020

Helferkreis Integration Bad Krozingen digital unterwegs 
 
auf digitalen Wegen betreibt der Helferkreis Integration Bad Krozingen sein Engagement in der Unterstützung geflüchteter Menschen. Absprachen und Austausch mit der Stadt finden neben Telefon und Email ebenfalls über Videokonferenzen statt.
          
Seit Anfang April 2020 bietet der Helferkreis Geflüchteten per Videokonferenz Hilfe für den Wirtschaftsunterricht an. In der Gruppe befinden sich Schüler*innen, die derzeit in der Prüfungsphase einer Ausbildung oder in der Berufsschule Unterstützung benötigen. Davor hat sich die Gruppe im Jugendzentrum getroffen. Ab Juli 2020 ensteht wieder eine neue Gruppe. Hierzu haben sich bereits drei neue Interessent*innen gemeldet, die ab September 2020 die Ausbildung beginnen oder in einem Jahr die Prüfungen schreiben.

Bei Fragen, Informationen und Anregungen dürfen Sie sich gerne bei der Geschäftsstelle des Helferkreises Integration Bad Krozingen melden.

Hallo Bad Krozingen, 26. Juni 2020

Lernunterstützung für syrische Kinder in Tunsel

Auf dem Außengelände der  Anschlussunterbringung für Geflüchtete in  Tunsel  unterstützt Frau Vázquez vom Integrationsmanagement Bad Krozingen acht Kinder  einer syrischen Familie bei der Erledigung ihrer Deutsch- und Mathematikhausaufgaben. Der Lernstoff wird unter anderem spielerisch geübt, Aufgaben und Lösungswege erklärt.  Neben der Lernzeit bleibt dabei genügend Raum für gemeinsames Spielen und Kreativität, was die Motivation und Begeisterung der Kinder und Jugendlichen erhöht. Es werden beispielsweise gemeinsam gesammelte Steine bemalt und Geschichten erzählt. Kulturelle Aktivitäten können zudem mit dem Erlernen von praktischem Alltagswissen kombiniert werden, wie zum Beispiel dem Benutzen von öffentlichen Verkehrsmitteln, das Einhalten von Fahrradregeln oder angebrachtem Verhalten in verschiedenen gesellschaftlichen Situationen.
Die Hausaufgabenhilfe findet montags und mittwochs von 14.30 bis 16.30 Uhr statt.
Selbstverständlich werden die aktuellen coronabedingten nötigen Hygienestandards und Vorsichtsmaßnahmen eingehalten.

Sachspenden von Fahrradhelmen werden zurzeit benötigt und sind sehr willkommen.

Tunsel HelferkreisTunsel Helferkreis
Lernbetreuung Tunsel
Frau Petra Rupp, seit Mai 2020 Mitglied im Helferkreis, übt mit den Kindern und Jugendlichen das Aussprechen deutscher Umlaute. Außerdem bekamen die Kinder eine spontane Einweisung im sicheren Kurven nehmen auf dem Fahrrad.


Ansprechpartnerinnen:
Elisa Vázquez
Integrationsmanagement
07633/407-102
elisa.vazquez@bad-krozingen.de
 
Cindy Schlegel
Helferkreis Integration
Spendenannahme     
07633/407-103
cindy.schlegel@bad-krozingen.de

Bei Fragen, Informationen und Anregungen dürfen Sie sich gerne bei der Geschäftsstelle des Helferkreises Integration Bad Krozingen melden.

Ihr Fachbereich Generation & Integration



Newsletter Mai 2020 


Aktuelle Belegung
Unterkünfte der Stadt Bad Krozingen 
Insgesamt 48 Personen, davon 16 Kinder

Landratsamt, Schwimmbadstraße 2
Insgesamt 70 Personen

Landratsamt, Norsinger Straße 14
Insgesamt  93 Personen, davon 46 Kinder
 

Fahrradwerkstatt

Bezüglich der aktuellen Situation ist vorerst die Fahrradwerkstatt weiterhin geschlossen.


Anfrage
  • Eine junge alleinerziehende Mutter (3 jähriger Junge) braucht dringend ein Sofa, gerne ein Schlafsofa, angesichts der sehr beschränkten Wohnverhältnissen.  Zudem ist sie auf Wohnungssuche und besitz einen Wohnberechtigungsschein.
  • Ein junger Mann, wohnhaft in Bad Krozingen benötigt in den nächsten 14 Tagen Unterstützung für seinen Hauptschulabschluss.

Hausaufgabenbetreuung in Tunsel
Seit Montag, dem 18. Mai 2020 findet in der Unterkunft in Tunsel montags und mittwochs von 14.30 Uhr bis 16.30 Uhr Hausaufgabenbetreuung für die Kinder statt. Elisa Vázquez vom Integrationsmanagement unterstützt die Kinder beim Aufarbeiten der Unterrichtsinhalte und fördert die Freude am Lernen.
 
Die Kinder kommen aus einem Haushalt/Familienverbund bzw. aus zwei Haushalten in der Unterkunft.
 
Wenn Sie Zeit und Interesse an einer weiteren Unterstützung der Kinder  haben, melden Sie sich gerne im Integrationsmanagement: Elisa Vázquez 07633 407102, Eva Plewa 07633 407 101.
Vielen Dank für Ihr Engagement.
 
Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Kraft in diesen herausfordernden Zeiten, bleiben Sie gesund!
 

Tunsel Hausaufgaben

Tunsel Hausaufgaben


Information für Schul- und Lernaufgaben
Sehr geehrter Helferkreis,
viele Schüler*innen können bezüglich der aktuellen Lage nicht zur Schule gehen. Die Kinder und Eltern erhalten von den Lehrkräften per E-Mail digital die Schul- und Lernaufgaben zugesendet. Da viele Bewohner nicht die Möglichkeit haben die Aufgaben auszudrucken, ermöglicht der Fachbereich  G&I den Ausdruck seit März 2020. Es wurden Fächer im Integrationsmanagement angefertigt, aus denen  die Schul- und Lernaufgaben von den Familien per Termin bei Frau Plewa oder Frau Vazquez abgeholt werden können. Elternbriefe können so direkt übersetzt werden.
 
Bei Fragen zum obigen Thema, stehen Ihnen unsere Integrationsmanagerinnen Frau Vázquez (-102) und Frau Plewa (-101) per E-Mail und Telefon zur Verfügung.


Informationen Schulstart an der Johann-Heinrich-von-Landeck Schule
Schreiben an die Eltern

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
wir wissen, dass die letzten Wochen für Sie und Ihre Kinder sehr herausfordernd waren und
leider auch bis zu den großen Ferien herausfordernd bleiben werden.
Die Kolleginnen und Kollegen können Ihre Situation sehr gut nachvollziehen, da die Hälfte
des Kollegiums eigene Kinder im Kindergarten- und Schulalter hat.
Wir sind seit Wochen intensiv damit beschäftigt, Lösungen für nahezu unlösbare
Herausforderungen zu finden.

Unser Kollegium ist mit dem Homeschooling beschäftigt und hat viele kreative Ideen
entwickelt, damit der Schulalltag weitergehen kann. Dazu sind die Kolleginnen und Kollegen
mit der Notbetreuung von 80 Kindern und den Prüfungen der 9. und 10. Klassen beschäftigt.
Gleichzeitig müssen wir noch die Prüfungen an der Flex-Fernschule abnehmen.
Ich bin dem Kollegium sehr dankbar für den großen Einsatz zum Wohle aller Kinder, sowie
den freiwilligen Einsatz in den Oster- und Pfingstferien. Dies ist nicht in allen Schulen
selbstverständlich. Ich danke meinem Konrektor Benjamin Gaiser, der die schulinterne
Organisation hervorragend regelt.

Ich danke aber auch Ihnen von Herzen, dass Sie unsere Arbeit daheim unterstützen und uns
viele positive Rückmeldungen geben. Wir sind nicht perfekt, machen auch mal Fehler, und
können leider nicht allen Wünschen gerecht werden.
Es gibt Eltern, die digital intensiver betreut werden wollen, gleichzeitig verfügen ca. 20%
unserer Kinder nicht über die notwendige Infrastruktur daheim. Diese große Spanne an
unterschiedlichen Möglichkeiten in den Elternhäusern verhindert perfekte Lösungen für alle
Kinder. Die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer haben jedoch vielfältige Wege gefunden,
um größtmögliche Lernerfolge zu erzielen. Das ist nur mit einem hohen zeitlichen Aufwand
möglich. Wir machen diese komplexe Arbeit trotzdem sehr gerne, weil uns Ihre Kinder und
Jugendlichen wichtig sind!

Nach den Pfingstferien werden nun, nach den Vorgaben des Ministeriums (Abstandsund Hygienevorschriften), die Grundschulklassen im wöchentlichen Wechsel in der
Schule täglich zwei Unterrichtsstunden beschult, -hauptsächlich in den Fächern
Deutsch, Mathematik und Sachunterricht. Die Werkrealschulklassen werden tageweise
in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch beschult (ein Tag Gruppe 1, am
nächsten Tag die Gruppe 2, usw. – jeweils von der 2. bis zur 5. Stunde). Wenn die
Kinder nicht in der Schule sind, bekommen sie wie bisher Aufgaben für das Lernen
daheim. Den genauen Plan für die Klasse Ihres Kindes bis zum Schuljahresende
finden Sie als Anlage zu diesem Schreiben!

Grund- und Werkrealschule Bad Krozingen
Harald Höfler / Schulleitung
Tel. 07633 – 92710
Fax 07633 – 927110
eMail: poststelle@gwrs-landeck.schule.bwl.de
home: www.landeck-schule.online
Schwarzwaldstr. 31
79189 Bad Krozingen, 20.05.2020

Ich bin sehr froh und dankbar, dass drei Kolleginnen ihre eigenen Klassen unterrichten,
obwohl sie krankheits- oder altersbedingt zu Hause bleiben könnten. Gleichzeitig stehen
jedoch weiterhin sieben Klassen- und Fachlehrkräfte nicht zur Verfügung. Sie können
sicherlich leicht nachvollziehen, dass unter all diesen Rahmenbedingungen ein regulärer
Unterricht nicht möglich ist. Mir ist natürlich auch klar und bewusst, dass diese Regelung für
Sie weiterhin große Belastungen mit sich bringt. Leider können wir, wie alle Schulen in
Baden-Württemberg, keine umfangreicheren Angebote machen.
Wir freuen uns, dass wir jetzt endlich mal wieder alle unsere Kinder und Jugendlichen bei
uns im Haus begrüßen dürfen. Schule braucht Nähe, Austausch und das dynamische
Miteinander. Das beste digitale Programm kann nicht all die wunderbaren
Alltagsbegegnungen ersetzen, derentwegen wir unseren Beruf so sehr lieben.
Hoffen wir gemeinsam, dass nach den großen Ferien das „normale“ Schulleben wieder
beginnt!

Sollten Sie Fragen, Anregungen und Verbesserungsvorschläge haben, können Sie mich
jeden Morgen im Büro telefonisch oder zu einem Gespräch erreichen.

Herzliche Grüße
Harald Höfler
Rektor


Notfallbetreuung der Kitas
Folgende Regelungen gelten für eine Notallbetreuung in der Kita.
  • Vorrang haben Kinder, deren Eltern in systemrelevanten und präsenzpflichtigen Berufen tätig sind
  • Schulanfänger*innen haben Vorrang
  • Kinder, die in der Lage sind, die Abstandsregelungen einzuhalten
  • Vorrang haben auch Kinder, die bei denen eine Kindeswohlgefährdung vorliegt

Bei weiteren Fragen steht Ihnen die Integrationsmanagerinnen der Stadt Bad Krozingen telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.


Links

Michels Kleinsthof
Hallo liebe Ernteteiler*innen und Interessierte,
Ein arbeitsreicher, sehr warmer und sehr trockener April liegt hinter uns. Auf dem Lichtacker hat sich vieles getan. Durch die Corona Maßnahmen vermissen wir das übliche bunte Treiben an den Gartentagen, statt dessen verteilen wir unsere Helfer*innen auf die unterschiedlichen Wochentage. Durch eure Hilfe gelingt es uns die vielen Aufgaben auf dem Lichtacker zu erledigen. Vor allem beim Pikieren und Umtopfen habt ihr uns super unterstützt. Aber auch viele Ausbesserungsarbeiten konntet ihr erledigen und eine schattenspendende Erweiterung des Bauwagens habt ihr für uns errichtet. Vielen Dank!
 
Gerade sehen wir aber auch, dass unser Konzept der Landwirtschaft auch in Krisenzeiten funktioniert. Unabhängig von Arbeitskraft, Saatgut oder Pflanzenschutzmittel aus dem Ausland läuft unsere Produktion weiter und wir können euch mit einem nachhaltigen Gemüseangebot direkt aus der Region versorgen. Je mehr kleinbäuerliche Betriebe entstehen, desto krisensicherer wird unsere Lebensmittelproduktion. Gleichzeitig wird diese Form der Landwirtschaft die Bodenqualität verbessern, eine Sortenvielfalt an angebauten Gemüse bereitstellen und die Artenvielfalt auf den landwirtschaftlichen Flächen gewährleisten. Super, dass ihr schon heute dabei seid!

Das gibt es Neues vom Lichtacker:
  • Das ist diese Woche in der Kiste
  • Draußen fast alle Flächen bestellt
  • Jungpflanzenverkauf
  • Besuch vom Esel
  • Feste fallen aus
  • Das ist diese Woche in der Kiste
  • Salat, Pflücksalat, Kohlrabi, Frühlingszwiebeln, Mangold, Radieschen, Kartoffeln und Baby Rote Beete
Durch die Kälte im März wird es im Mai wieder etwas weniger Gemüse in der Kiste geben. Wir konnten erst später die Außenbeete bepflanzen, weswegen jetzt noch nicht alles reif ist. Wir werden daher wieder mit Eiern, Honig und anderen leckeren Dingen auffüllen.
Draußen fast alle Flächen bestellt
Die Temperaturen bleiben mittlerweile auch nachts stabil. Daher haben wir jetzt auch fast alle unsere Außenflächen bestellt. Am Samstag haben wir auf unserem nordwestlichen Beet angefangen die Tomatenpflanzen nach Draußen zu bringen. Zwei Beete sind schon gepflanzt, das sind etwa 200 Pflanzen. Und es kommen weitere dazu. Auch im Folientunnel wachsen seit zwei Wochen Tomaten. Das heißt ihr werdet auch dieses Jahr wieder die reiche Sortenvielfalt an Lichtacker-Tomaten genießen dürfen. Auch Kartoffeln haben wir in letzter Zeit auf zwei Äckern gesetzt und Hanf ausgesät.
 
Jungpflanzenverkauf
Falls ihr auch gerne in eurem eigenen Garten Gemüse anbauen möchtet, wir haben einige Jungpflanzen, die wir gerne an euch abgeben. Gerade sind es vor allem Tomaten, Salate und Kohlsorten. Ihr könnt die Pflänzchen direkt bei uns auf dem Lichtacker oder auf dem Staufener Wochenmarkt bei uns kaufen.

Besuch vom Esel
Die beiden Esel Paulina und Angelo sind gerade zu Besuch bei uns auf dem Lichtacker. Normalerweise begleiten die beiden den Wanderführer Oliver Haury auf Kräuterwanderungen durch den Schwarzwald, aber durch die Pandemie haben sie gerade wenig zu tun. Deswegen verbringen sie eine Auszeit bei uns und helfen uns das Gras an den Rändern der Beete und auf den Wegen kurz zu halten. Das spart uns den Einsatz des Rasenmähers. Falls ihr mal schauen wollt, was Paulina, Angelo und Oliver sonst machen, schaut auf ihrer Webseite (https://www.schwarzwald-trekking.de/) vorbei. Irgendwann werden wir auch wieder in Gruppen wandern dürfen.
 
Feste fallen aus
Leider ist ja noch nicht absehbar, wie sich die Lage entwickelt. Es scheint aber so, dass Feste mit mehreren Menschen erst einmal untersagt bleiben. Das trifft leider auch unser Frühlingsfest am 3. Mai und wohl auch unser Mitsommerfest am 21. Juni. Aber das bedeutet nur, dass das erste Fest danach nur noch größer, fröhlicher und herzlicher werden wird :-) Wir halten euch auf dem Laufenden.
 
Viele Grüße aus Tunsel und bleibt gesund
Euer Team vom Lichtacker
 

Bei Fragen, Informationen und Anregungen dürfen Sie sich gerne bei der Geschäftsstelle des Helferkreises Integration Bad Krozingen melden.

Cindy Schlegel
Fachbereich Generation & Integration
Basler Straße 17
07633/407-103
cindy.schlegel@bad-krozingen.de  

Ihr Fachbereich Generation & Integration




Newsletter Februar, März & April 2020


Termine 
abgesagt
Helferkreistreffen
03. März 2020 um 19 Uhr, Raum 101 im Rathaus
Neuer Termin wird per Email an den Helferkreisverteiler versendet.

abgesagt
Stammtisch
03. April 2020 um 19 Uhr, Vereinsheim des FC Bad Krozingen

Aktuelle Belegung
Unterkünfte der Stadt Bad Krozingen 
Insgesamt 54 Personen, davon 14 Kinder

Landratsamt, Schwimmbadstraße 2
Insgesamt  77 Personen

Landratsamt, Norsinger Straße 14
Insgesamt 54 Personen, davon 41 Kinder

Informationen Norsinger Straße 14
Aktuell findet vier Mal in der Woche vormittags ein Mama-Lernt-Deutsch-Sprachkurs für fünf Frauen mit sieben Kindern statt.

Dienstag- und Mittwochnachmittag geben zwei ehrenamtliche Helfer aus dem Helferkreis insgesamt acht Kindern jeweils 30 Minuten Nachhilfe.

Am 02. März 2020 fand um 19:00 Uhr fand eine Probe des Habibi-Orchester-International in der Gemeinschaftsunterkunft statt.

Wirtschaftskundeunterricht
Seit dem 21. Februar 2020 findet einmal in der Woche über zwei Helferinnen des Helferkreises ein Wirtschaftskundeunterricht im Jugendzentrum Bad Krozingen statt.
Durch die aktuelle Lage wird seit dem 03. April 2020 der Wirtschaftskundeunterricht per Videokonferenz abgehalten. Derzeit nehmen sechs Schüler*innen teil, welche in zwei Gruppen aufgeteilt sind.

Fahrradwerkstatt
Bezüglich der aktuellen Situation ist vorerst die Fahrradwerkstatt geschlossen.

Links
https://kub-berlin.org/angebote/formulare#KG3b
https://fluechtlingsrat-bw.de/informationen-fuer-fluechtlinge.html
https://studieren-in-freiburg.jimdofree.com/ 
https://www.tagesschau.de/kommentar/kommentar-sprache-fluechtlinge-101.html

Aufrufe
Aus aktuellen Anlass, im Zuge der Corona - Pandemie veröffentlichen wir wie gehabt direkte Unterstützungs-Aufrufe. Wir bitten Sie, sich direkt an Frau Schlegel (07633/407-103 oder cindy.schlegel@bad-krozingen.de) zu melden. 


Der Helferkreis sucht Helferinnen und Helfer!
Folgende Ideen des Helferkreises, die nach der Corona - Pandemie umsetzbar wären.

„Kochclub“

 Wir vom Helferkreis Bad Krozingen würden uns über Unterstützung in unserem Projekt „Kochclub“ sehr freuen. Haben Sie Interesse daran?
Unsere Geflüchteten haben teilweise schon sehr leckere Köstlichkeiten aus ihrer Heimat in Bad Krozingen angeboten (Christkindlmarkt, „Gemeinsam sind wir Heimat“) und den Käufern haben diese sehr gut geschmeckt.
 Haben Sie Lust, gemeinsam mit einigen Geflüchteten auch einmal deren  Rezepte nachzukochen oder ihnen deutsche Gerichte näher zu bringen?
Dann ist der Kochclub genau das richtige.

„Bike Bridge – Frauen lernen Rad fahren“

Wir vom Helferkreis Bad Krozingen würden uns über Unterstützung bei unserem Projekt „Bike Bridge – Frauen lernen Rad fahren“ sehr freuen. Haben Sie Interesse daran? 
Wer gerne Rad fährt, einiges pädagogisches Geschick und reichlich Geduld mitbringt, ist bei der Projektgruppe „Bike Bridge – Frauen lernen Rad fahren“ ein willkommener Unterstützer. Das Fahrrad als Brücke, um geflüchteten Frauen und Mädchen die Teilhabe am täglichen Leben zu erleichtern und deren Mobilität zu verbessern.
Das Projekt ist eine Gemeinschaftsarbeit der Helferkreise Staufen und Bad Krozingen und findet ab Mitte März – wenn das Wetter wieder etwas stabiler ist – immer samstags für ca. 2 Stunden auf dem Gewerbehof in Staufen statt. Die benötigten Räder in unterschiedlichen Größen werden den Frauen zur Verfügung gestellt. Für die Helferinnen geht es darum, den Frauen Mut zu machen, dass sie die für sie ungewohnten Abläufe lernen können und sie beim Üben zu unterstützen. Es ist zwar etwas anstrengend, macht aber allen viel Spaß.

Die „Nähstube“ sucht Unterstützung

 Wir vom Helferkreis Bad Krozingen würden uns über Unterstützung bei unserem Projekt „Nähstube“ sehr freuen. Haben Sie Interesse daran?
Wir haben viele Spenden aus der Bevölkerung bekommen und möchten uns dafür noch einmal ganz herzlich bedanken. Nun sind ausreichend Nähmaschinen, Stoffe und Garne vorhanden, allerdings fehlen uns noch die Menschen, die damit umgehen können und Freude am Nähen haben.
 Wenn Sie gerne auch ihre Kenntnisse und Erfahrungen an Geflüchtete weitergeben möchten, dann ist die Nähstube eine sehr gute  Möglichkeit dafür.
 Die fertiggestellten Näharbeiten sollen einerseits den Geflüchteten das Gefühl geben, benötigte Dinge selbst herzustellen zu können und Freude daran zu entwickeln. Andererseits können die hergestellten Produkte am Ende des Jahres auch auf dem Christkindlmarkt verkauft und das eingenommene Geld wieder den Projekten für die Geflüchteten zugeführt werden.

Sport verbindet und dient der Völkerverständigung

 Wir vom Helferkreis Bad Krozingen würden uns über Unterstützung bei der Organisation von sportlichen Veranstaltungen gemeinsam mit Geflüchteten sehr freuen. Haben Sie Interesse daran?
In der Vergangenheit – bis 2018 – gab es ein reichhaltiges Sportangebot für die in unserer Stadt lebenden Geflüchteten, das in Ermangelung sportbegeisterter Helfer leider etwas „eingeschlafen“ ist.
Gerne würden wir die gemeinsamen sportlichen Aktivitäten – Fußball- oder Tischtennisturniere, Laufgruppen o.ä. – wieder in unser Angebot für Geflüchtete aufnehmen. Wer hat Interesse an diesen Sportarten, ist gut im Organisieren und Planen solcher Veranstaltungen, kennt die ortsansässigen Vereine und diverse Sport- und Raumangebote?

Sprachförderung im Kindergarten St. Elisabeth 

Wir vom Helferkreis Bad Krozingen würden uns über Unterstützung bei der Sprachförderung von Kindern mit Migrationshintergrund im Kindergarten St. Elisabeth sehr freuen. Haben Sie Interesse daran?
Wir betreuen je Helferin jeden Dienstag von 10 – 11 Uhr zweimal eine halbe Stunde lang 2 – 3 Kinder im Alter zwischen 3 und 6 Jahren, deren Muttersprache nicht Deutsch ist.  Die Kinder werden spielerisch angeregt, Dinge zu benennen, die erlernten Worte in kleine Geschichten oder kurze Sätze einzubinden und so deren Anwendung zu verstehen und ihren Wortschatz zu erweitern. Am beliebtesten sind Memory und Bilderlotto. Wir ermutigen die Kinder auch, von sich, ihrer Freizeit oder Unternehmungen zu erzählen – was ihnen zum Anfang sehr schwer fällt, nach gewonnener Selbstsicherheit in der Anwendung der deutschen Sprache aber auch viel Spaß macht.
Die meisten Kinder kommen aus dem osteuropäischen Sprachraum, andere sind mit ihrer Familie aus Krisengebieten geflohen. Zu Beginn unserer Tätigkeit waren alle sehr zurückhaltend und haben kaum Deutsch gesprochen. Im Laufe der Zeit ist ein vertrautes Miteinander entstanden und es bereitet uns viel Freude, mit den Kindern zu spielen und die gewonnenen Fortschritte zu sehen.

„Cafe‘ - Treff“

 Wir vom Helferkreis Bad Krozingen suchen Unterstützung für unseren „Cafe‘ - Treff“ mit Geflüchteten. Wir würden uns über Helfer vor Ort und über Kuchenspenden für den jeweiligen Nachmittag freuen.
Wir treffen uns einmal im Monat samstags im JUZE (Bad Krozinger Jugendzentrum) am Südring 9a (Max-Planck-Realschule) – erster Termin und Uhrzeit werden noch bekannt gegeben.
Dabei können wir zum gegenseitigen Kennenlernen zwischen den Bewohnern von Bad Krozingen und Geflüchteten beitragen, uns bei Kaffee und Kuchen austauschen und den Geflüchteten die Möglichkeit geben, über Ihre Erfahrungen in Ihrer neuen Umgebung / in Bad Krozingen zu berichten und Dinge anzusprechen, für die sie gerne noch Unterstützung haben möchten.

Bei Interesse melden Sie sich gerne bei der Geschäftsstelle des Helferkreises der Stadt Bad Krozingen. 
Cindy Schlegel
FB Generation & Integration
07633/407-103
cindy.schlegel@bad-krozingen.de


Information zum Coronavirus von der Stadt Bad Krozingen an den Helferkreis:

Lieber Helferkreis,
 
hiermit möchte ich Ihnen die untenstehende Email vom Landratsamt weiterleiten.
In den städtischen Unterkünften wurden und werden die Bewohnern mit Aufhängen in verschiedenen Sprachen über das Thema immer aktuell informiert. 
Wir bitten auch Sie die vom Landratsamt geschriebenen Vorschriften in den Unterkünften zu beachten.
Die Sprechstunde beim Integrationsmanagement wird derzeit nicht stattfinden.
Wir bitten Sie daher bei Anfragen uns Anzurufen oder eine Email zu senden.
Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie alle gesund.

Information zum Coronavirus von der Integrationsbeauftragten des Landratsamtes Breisgau-Hochschwarzwald:

Liebe ehrenamtlich Engagierte im Landkreis,

angesichts der massiven Verbreitung des Coronavirus auch in unserem Landkreis möchten wir Ihnen gerne folgendes mitteilen:
wie Sie ja wissen, hat die Landesregierung Baden-Württemberg die Schließung aller Kindergärten und Schulen ab morgen und zunächst bis Ostern beschlossen. Dies bedeutet, dass ab sofort auch ehrenamtliche Aktivitäten in unseren Unterkünften zu beenden sind. Wir appellieren zudem an Ihr Verantwortungsgefühl, soziale Kontakte zu unseren Geflüchteten außerhalb der Unterkünfte auf das absolut Unverzichtbare zu reduzieren und die allgemeinen Hygienevorschriften zu beachten:
Niesen oder husten Sie nicht in die Hand, sondern in die Ellenbeuge
Waschen Sie sich mehrmals am Tag die Hände, insbesondere vor dem Essen
Halten Sie 1-2 Meter Abstand von krankheitsverdächtigen Personen
Verzichten Sie auf einen Händedruck  
 
Wir wünschen Ihnen angesichts der schwierigen Situation vor allem, dass Sie gesund bleiben und nutzen die Gelegenheit, Ihnen gleichfalls für Ihr bereits langjähriges, verlässliches Engagement sehr herzlich zu danken.

Mit freundlichen Grüßen
Luisa Lindenthal
Integrationsbeauftragte


Unterstützung in bewegten Zeiten - Caritasverband
Liebe ehrenamtlich Engagierte, sehr geehrte Damen und Herren,
 
durch das Corona-Virus hat sich die Gestaltung unserer alltäglichen Arbeit im Fachdienst Migration und Integration verändert und die persönlichen Begegnungen mit Klient*innen und Arbeitskolleg*innen haben deutlich abgenommen. 
 
Wir gehen davon aus, dass sich auch die Gestaltung des ehrenamtlichen Engagements vor Ort verändert hat. Ihre Kontakte zu Menschen mit Fluchthintergrund sowie innerhalb der Helferkreise wurden reduziert bzw. anders gestaltet.
 
Um einen besseren Eindruck von Ihrem Engagement vor Ort zu bekommen und für Sie wichtige oder hilfreiche Unterstützungsformen besser einschätzen zu können, haben wir zwei Bitten an Sie:
  •  Gerne dürfen Sie uns zurückmelden, welche Auswirkungen das Corona-Virus auf Ihr Engagement vor Ort hat.
  • Gerne dürfen Sie uns zurückmelden, wie wir Sie in diesen Zeiten am besten unterstützen können.
 
 
Leiten Sie diese Mail bitte an alle Mitglieder der Helferkreise weiter.
 
Ihnen allen wünschen wir weiterhin Gesundheit und Zuversicht.
 
Mit den besten Grüßen
Theresa Stecklum, Wolfgang Busse, Christina Grimm, Andreas Scheytt
 
____________________________________________________________

Caritasverband für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e.V.
Stabstelle Ehrenamt
Theresa Stecklum
Stellvertretende Fachdienstleitung Migration - Integration

 
Wichtige Hinweise und Material zu Corona für das Ehrenamt im Kontext Flucht  - Caritasverband 

Liebe ehrenamtlich Engagierte,
 
entsprechend Ihrer Rückmeldungen möchten wir sehr zeitnah Ihren Wünschen nachkommen und Sie mit Material versorgen.
Welche mehrsprachigen Informationen/Materialien sind nützlich?
  • Es gibt aktuell unzählige Informationen,  Zusammenfassungen und Materialien zum Corona-Virus in verschiedenen Sprachen. Wir selbst haben eine Zusammenfassung erstellt, die -sortiert nach Material und Sprache- recht übersichtlich zu bedienen ist.

Wie ist der Beratungsdienst der Caritas zu erreichen?
  • Die Mitarbeitenden des Fachdienstes sind aktuell angehalten, wo immer möglich, ins Homeoffice zu gehen. Vereinzelt werden die Büroräume in der Zentrale in Freiburg und in den Außenstellen in Müllheim und Breisach genutzt.
  • Alle Mitarbeitenden sind dort per mail oder telefonisch erreichbar! Bei Fragen, gerne Kontakt aufnehmen. Auch bei Unklarheiten in Bezug auf Behörden.
  • Im Krankheitsfall der Mitarbeitenden vor Ort, kann eine Kontaktaufnahme über das Sekretariat erfolgen, die entsprechende Vertretung wird sich dann zurückmelden. Sollten Sie niemanden erreichen, können Sie auch die Fachdienstleitung kontaktieren (Wolfgang Busse: 07618965431, Theresa Stecklum: 07618965-446).

Wie funktionieren die Behörden in der Region (Jobcenter, Agentur, Landratsamt u.a.m.)  und wie ändern sich Verfahren und Regelungen?
  • Die Behörden haben in der Regel jeglichen Publikumsverkehr eingestellt. Wir bitten Sie bei Fragen und Unklarheiten, Kontakt zu uns aufzunehmen.

Welche Auswirkungen hat das Corona-Virus auf den Kontext Flucht und Migration?
  • PRO Asyl – Newsticker: https://www.proasyl.de/hintergrund/newsticker-coronavirus-informationen-fuer-gefluechtete-unterstuetzerinnen/
Was Sie tun können – auch im fernen Kontakt?
  • Eine interessante Anregung, wie man auch weiterhin Unterstützung leisten kann, hat ein Kollege aus Freiburg formuliert. (Im Anhang das Schreiben.)
  • Für die Kreatieven, hier eine Nähanleitung für Schutzmasken: https://einzigware.de/wp-content/uploads/2020/03/atemschutzmasken-anleitung.pdf

Welche Sprachlernangebote für Geflüchtete gibt es digital?
  • Schon jetzt gibt es mehrere online- bzw. App-Sprachangebote, die vom Bund gefördert werden und zum Selbstlernen genutzt werden können. Eine dahingehende Liste kostenloser Online-Sprachangebote ist auf der Internetseite des Bundesamtes veröffentlicht:
https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Integration/Integrationskurse/online-sprachange-bote.pdf

Wir hoffen, Ihnen auf diese Weise etwas Unterstützung bieten zu können und bedanken uns an dieser Stelle für Ihr stetes Mitwirken und das große Engagement. Gerne dürfen Sie unsere Informationen wie immer weiterleiten!
Alles Gute, bleiben Sie gesund!

Das gesamte Team“ Migration und Integration“ des Caritasverbandes
 
____________________________________________________________

Caritasverband für den Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald e.V.
Migration und Integration
Christina Grimm
Projekt Pädagogische Mittler*innen


Aktuelle Informationen zum Coronavirus der Stadt Bad Krozingen
Die neusten Informationen erhalten Sie unter unserer Internetseite:

https://www.bad-krozingen.de/coronavirus

Benötigen Sie die Vorschriften zum Coronavirus in verschiedenen Sprachen, diese können Sie ebenfalls auf unserer Internetseite abrufen.

Aushänge in den städtischen Unterkünften
Vergangene Woche wurden den Bewohnern in den städtischen Unterkünften folgendes mitgeteilt:
  • Bei Symptome, wie zum Beispiel Fieber, Husten und Gliederschmerzen den FB Generation & Integration zu Informieren und den Hausarzt anzurufen
  • Keinen Besuch in den Unterkünften
  • Kontakt zu anderen Personen vermeiden
  • Regelmäßig Hände waschen und desinfizieren

Desweiteren haben wir die neuste Landesverordnung zur Änderung der Corona-Verordnung  in verschiedenen Sprachen verteilt, sowie eine nochmalige Erinnerung über das richtig verhalten in dieser Zeit.


Bei Fragen, Informationen und Anregungen dürfen Sie sich gerne bei der Geschäftsstelle des Helferkreises Integration Bad Krozingen melden.

Cindy Schlegel
Fachbereich Generation & Integration
Basler Straße 17
07633/407-103
cindy.schlegel@bad-krozingen.de 

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine schöne Osterzeit und bleiben Sie gesund. 

Ihr Fachbereich Generation & Integration