Abfallentsorgung

Seit 1998 ist der Landkreis für die Abfallentsorgung zuständig. Die Umweltberatung berät Sie wie bisher über die richtige Trennung und Entsorgung Ihrer Abfälle sowie über Entsorgungseinrichtungen und Abfallgebühren.

Zum Jahresende wird jedem Haushalt für das kommende Jahr kostenlos ein Abfallkalender mit den verschiedenen Sammlungsterminen verteilt.

Sie können hier Ihren Abfallkalender herunterladen und ausdrucken:


2019

2018

Wichtige Fragen rund um den Abfall und die Leerung

Häufig werden ähnliche Fragen an uns gerichtet. Hier eine Auswahl der am meisten nachgefragten Probleme rund um den Abfall:
Das wichtigste: Die Tonne erst einmal stehen lassen. An manchen Tagen ist
die Abfuhr durch z.B. Ausfall eines Fahrzeuges, Ferien, oder Feiertage
verschoben. Kontrollieren Sie bitte. Ist nur Ihre Tonne betroffen oder auch
die von ganzen Teilen der Straße? – Dann wird die Tonne meistens noch
geleert.
Sind alle Tonne geleert - nur Ihre nicht – Kontaktieren Sie bitte die Firma
Remondis unter 0761/ 51509-95. Eine Nachleerung wird beauftragt. Sollte
dies keinen Erfolg haben, kontaktieren Sie bitte uns (Kontakt ist
nebenstehend).
Kontaktieren Sie bitte das LRA Breisgau-Hochschwarzwald unter 0761/
2187 – 8815. Man wird Ihnen so schnell als möglich Ersatz liefern.
Erst einmal in Ruhe in der Nachbarschaft schauen. Manchmal hat auch
jemand aus Versehen die falsche Tonne mitgenommen. Sollte Ihre Tonne
dennoch verschwunden bleiben, so kontaktieren Sie bitte das LRA
Breisgau-Hochschwarzwald unter 0761/ 2187 – 8815. Man wird Ihnen so
schnell als möglich Ersatz liefern.
Kontaktieren Sie bitte das LRA Breisgau-Hochschwarzwald unter 0761/
2187 – 8815. Man wird Ihnen so schnell als möglich Ersatz liefern.
Beachten Sie bitte das Merkblatt des LRA Breisgau-Hochschwarzwald. Sie
können es auch in den folgenden Sprachen erhalten:
  • Französisch
  • Englisch
  • Russisch
  • Kroatisch
  • Türkisch
In diesen Fällen können Sie einen 70l Abfallsack auf dem Rathaus, den
Ortverwaltungen oder bei Hieber in der Tulpenbaumallee für 3 € kaufen.
Sie befüllen diesen, binden ihn zu und stellen ihn bei der nächsten Abfuhr
an die Straße.
Gerade die Biotonne kann im Winter einmal festgefroren sein. Mit einem
Spaten kann man die Abfälle vorsichtig von der Mülltonnenwand lösen,
damit sie bei der nächsten Leerung frei liegen.
Bis zur nächsten Leerung verwenden Sie einen kostenlosen Bio-
Winternotfallsack, den Sie auf dem Rathaus oder den Ortverwaltungen
erhalten. Den Notfallsack befüllen Sie mit Ihren Abfällen und stellen diesen
bei der nächsten Abfuhr einfach mit an den Straßenrand.

Weitere Fragen?


Beantwortet Ihnen auch gerne die Abfallberatung 0761/ 2187-9707 des
Landratsamtes oder schauen Sie auf die Homepage des Landratsamtes


Homepage Landratsamt Abfallwirtschaft

Mülltrennung oder Was gehört wo rein?

Hier werden Ihnen Fragen zu den einzelnen aufgelisteten Themenfeldern beantwortet.
Der Gelbe Sack ist das Erfassungssystem für gebrauchte Verkaufsverpackung mit dem Grünen Punkt.
Zuständig für die Abholung der Gelben Säcke ist - im Auftrag der DSD (Duales System Deutschland) - ebenfalls die Firma Remondis.
Bei Abfuhrreklamationen wenden Sie sich daher bitte direkt an deren Servicetelefon: 0800 1223255 (gebührenfrei). Die Abfuhr findet 14-tägig statt. Die Abfuhrdaten entnehmen Sie bitte dem jeweils gültigen Abfallkalender.

Was gehört in den Gelben Sack?


Die Abfuhr der Gelben Säcke beginnt z.T. um 6.00 Uhr. Stellen Sie sie daher rechtzeitig am Straßenrand bereit, am besten erst am Abend vorher, damit eine Beschädigung der Säcke vermieden wird. Achten Sie darauf, dass die Säcke durch den Wind nicht umhergewirbelt werden.

Bedenken Sie!!!! Fehlbefüllte Gelbe Säcke werden bei der Abfuhr nicht mitgenommen.
Bitte verwenden sie die Gelben Säcke nur zur Befüllung mit Leichtverpackungen und nicht für sonstige Zwecke.

Gelbe Säcke erhalten Sie Anfang des Jahres durch eine Hausverteilung. Sollten Ihnen später noch gelbe Säcke fehlen, so können Sie diese bei den Ortsverwaltungen, und bei den folgenden Ausgabestellen erhalten:
  • Drogeriemarkt dm, Bahnhofstr. 21
  • Drogeriemarkt Müller, Breisgauer Str. 9
  • Postfiliale Edith Freund, Bahnhofstr. 5 und
  • Postfiliale Schreibwaren / Toto- Lotto, Kemsstr. 21

Das Bürgerbüro im Kernort wird keine Gelben Säcke mehr bereit halten.

Folgende Fragen werden häufig zur Glasentsorgung gestellt:

Wohin mit blauem Glas?


Blaues Glas kann problemlos in die Grünglascontainer entsorgt werden.

Wohin mit den Deckeln und Verschlüsseln?


Eigentlich am Besten in den Gelben Sack, egal ob Kunststoff oder Metall (Korken sollten der Korksammlung – auf dem Regionalen Abfall Zentrum (RAZ) – zugeführt werden). Wenn Sie vergessen haben die Verschlüsse zu entfernen, dann werfen sie die Gläser mitsamt den Verschlüssen in den Container. Das spätere Recyclingverfahren ermöglicht ein Aussortieren dieser „Fremdstoffe“. Bitte legen Sie daher die Verschlüsse nicht auf die Container. Sie fallen sonst nur herunter und verursachen ein unschönes Bild um die Container und höhere Reinigungskosten durch unseren Bauhof.


Wohin mit Fensterglas, Glühbirnen, Keramik, Steingut… ?


Glas ist nicht gleich Glas! Daher gehören weder Fensterglas noch Glühbirnen (und erst recht nicht Leuchtstoffröhren und Energiesparlampen ® Schadstoffsammlung s. dort) in die Glascontainer. Diese Materialien würden bei der Glasproduktion massive Störungen verursachen. Daher gehören Fensterglas, Spiegel, Glühbirnen, Keramik, und Steingut in die Restmülltonne.

Was tun bei einem vollen Container?


Bitte auf keinen Fall das Glas in die falschen noch leeren Container werfen. Auch nicht das Glas einfach vor die Container stellen. Bitte suchen Sie einen anderen Glascontainer auf und entsorgen Sie dort Ihr Glas.
Insbesondere um Neujahr gibt es leider immer wieder Engpässe bei der Entleerung der Glascontainer. Vielleicht können Sie das Glas noch eine Woche länger zu Hause belassen, bevor Sie die Container befüllen.

Wann bringe ich mein Glas zum Container?


Hier eine dringende Bitte der Umweltberatung. Glascontainer befinden sich häufig in oder in der Nähe von Wohngebieten. Wir bitten Sie daher auch im Sinne der Anwohner die Glascontainer nur werktags in der Zeit von 7:00 bis 13:00 Uhr und 15:00 bis 20:00 Uhr  zu nutzen. An Sonn- und Feiertagen ist die Nutzung der Container untersagt. 

Standorte


Kernort:
  • Schwarzwaldstr. Hinterer Parkplatz Landeckschule
  • Parkplatz Im Grün
  • Parkplatz Aldi vor Schreinerei Federer
  • Im Lindenring (Wendeplatte parallel zur Freiburger Str.)
  • Sterntalerweg am Platanenrondell
  • Schwimmbadstr. gegenüber dem Aquarado
  • Kemsstr/Josefsstr.
  • Parkplatz Mediankliniken
  • Etzmattenweg
  • Ganter Parkplatz
  • Mittweg/ Markgräfler Str.

Biengen:
  • Feuerwehrgerätehaus

Hausen:
  • Möhlinhalle
  • Löwenweg / KIGA

Schlatt:
  • Sportplatz

Tunsel:
  • K 4983 / Bahn / Eisenbahnstr.

Schmidhofen:
  • Schmidhofener Str. Richtung Bad Krozingen

Im Stadtgebiet von Bad Krozingen finden sich eine Anzahl von Kleidersammlungscontainern entweder des Malteser- oder des Kolpinghilfswerks.

Die dort abgegebenen Kleider werden im Allgemeinen für Kleiderkammern oder zur Katastrophenvorsoge genutzt.
In die Altkleidercontainer geben Sie bitte nur Kleider, die auch wirklich weiterhin getragen werden könne. Auch Schuhe können dort gebündelt eingeworfen werden. Beachten Sie bitte, dass insbesondere die Schuhe sauber und tragfähig sind.

Ein Rat am Rande:
Achten Sie darauf, dass alles aus Ihren Kleidungsstücken entfernt ist. Leeren Sie die Taschen besser zweimal als einmal zu wenig. Vergessen sie auch kleine Schlüssel oder Geld nicht. Und achten Sie darauf, dass nicht anders gefüllte Säcke in die Container kommen.

Die Kleidercontainer befinden sich an den folgenden Standorten: (Sie sind auch auf dem Stadtplan von Bad Krozingen eingezeichnet)

Im Kernort:
  • Ecke Kemsstr. / Josefstr.
  • Im Südring an der DRK Rettungswache
  • Parkplatz Im Grün
  • Im Lindenring in der Nähe des Baumhaselweges am Spielplatz

In Biengen:
  • Am Feuerwehrgerätehaus

In Hausen:
  • Im Löwenweg am Kindergarten

In Tunsel, Schmidhofen und Schlatt sind leider keine Altkleidercontainer vorhanden.


Gut erhaltene Kleidung nimmt auch die Staufener Tafelgerne entgegen. Bitte achten Sie hierbei darauf, dass die Kleidung noch tragbar ist.
Für alle im Haushalt anfallenden Schadstoffe steht das Schadstoffmobil fünf mal im Jahr in Bad Krozingen bereit, um diese z.T. umweltgefährdenden Stoffe einer kontrollierten Entsorgung zuzuführen.Was Sie dort entsorgen können finden Sie hier:


Was sind Schadstoffe?

Die nächsten Termine in Bad Krozingen sind:

2017
Samstag, 18.02. von 13:00 - 16:00 Uhr
Dienstag, 28.03 von 15:00 -18:00 Uhr
Samstag, 03.06. von 13:00 - 16:00 Uhr
Montag, 30.10. von 09:30 - 12:30 Uhr
Samstag, 02.12. von 13:00 - 16:00 Uhr

Jeweils auf dem Penny-Parkplatz.

Die Schadstoffe dürfen auch zu den Sammlungen in den Nachbargemeinden abgegeben werden.
Die Auflistungen aller Schadstoffsammlungen finden Sie unter:

Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald / Abfallwirtschaft/ Schadstoffsammlung.


Grünschnitt aus Privathaushalten kann in Bad Krozingen auf dem Gelände der "Alten Kläranlage" abgegeben werden. Zufahrt über den Parkplatz an der Ecke Thermenallee / Herbert-Hellmann-Allee in Richtung Schlatter Kreisel.

Öffnungszeiten:
Freitag: 14:00 Uhr - 16:00 Uhr
Samstag: 10:00 Uhr -13:00 Uhr

Gesammelt werden Baum-, Hecken-, Strauchschnitt, pflanzliche Abfälle von Beeten und Balkonkästen ohne Erdanhaftungen, Gras- und Rasenschnitt von Privathaushalten.

Wegen wasserwirtschaftlicher Auflagen wird der Grünschnitt seit Januar 2012 nicht mehr offen gelagert, sondern in Containern gesammelt.

Der Grünschnitt kann gebündelt oder in geeigneten Behältern über einen Treppenzugang in die Container eingeworfen werden. Größere Mengen Grünschnitt von Gewerbetreibenden und Landwirtschaftsbetrieben werden beim Regionalen Abfallzentrum (RAZ) in Eschbach oder anderen privaten Verwertern angenommen.

Nicht angenommen werden kranke oder Neueingebürgerte (Invasive) Arten und Pflanzenteile.
Merkblatt zu Pflanzenkrankheiten und Neophyten

Das Regionale Abfallzentrum (RAZ) in Eschbach ist die zentrale Abgabestelle für verschiedenste verwertbare und nicht verwertbare Abfälle von Bürgern aus dem Landkreis. An fünf Wochentagen können hier Altstoffe wie Elektronik-Schrott, Altmetalle, Leuchtmittel, Papier und Kartonagen, größere Mengen Grünschnitt, Sperrmüll und sonstige Abfälle wie Batterien, CDs, Kork, Autobatterien, Altkleider, Altglas und Styropor unentgeltlich (bei haushaltsüblichen Mengen) abgegeben werden.

Ein Infoblatt zum RAZ ist im Bürgerbüro erhältlich.

Öffnungszeiten RAZ Gewerbepark Breisgau
Ehrenkirchener Str. 3
79427 Eschbach

Mo. + Di. 9-15 Uhr
Do. + Fr. 12-18 Uhr
Sa. 8-12 Uhr

zur Homepage des RAZ Breisgau